16.01.2017 15:41 | Von: Michelle Marty

Erste Meisterschaftsrunden mit tollen Ergebnissen

Am vergangenen Wochenende waren wieder viele Urner Radball Teams im Einsatz. Die einen kämpften im Cup-Viertelfinal um den Weiterzug und andere starteten in die diesjährige Meisterschaft.


Team Jugend: Jon Müller / Florian Betschart

Nach den zwei erfolgreichen Einzügen ins Halbfinale vom Cupfinal vom Mittwoch, 11. Januar, kämpften an den beiden nachfolgenden Tagen zwei weitere Urner Teams darum. Am Donnerstag, 12. Januar, kämpften Josip Bajo und Colin Hirter in Mosnang. Das NLB-Team, Altdorf II, zeigte an diesem Abend eine sehr tolle und beeindruckende Leistung. Doch zum Schluss reichte es nicht ganz für Bajo/Hirter: Sie erreichten den 4. Rang und dies lediglich mit dem schlechteren Torverhältnis. Gegen das NLA-Team aus Pfungen mussten sie eine klare Niederlage einfahren (8:1) auch gegen das NLA-Team aus Frauenfeld gelang kein Sieg. Daraufhin folgte schliesslich ein Sieg gegen Mosnang 4 (1. Liga) mit 3:2 und ein Unentschieden gegen das NLB-Team aus Mosnang. Zum Schluss qualifizierten sich klar Pfungen und Frauenfeld für den Halbfinal – auf dem 3. Rang schaffte es dann Mosnang mit 4 Punkten und einem Torverhältnis von -5. Altdorf II mit Josip Bajo und Colin Hirter lagen auf dem 4. Rang auch mit 4 Punkten aber einem Torverhältnis von -8. Somit sind die Altdorfer NLB-Spieler im Cup ausgeschieden.

Zotter/Marty schafft den Einzug

Am Freitag, 13. Januar, gab es dann noch den letzten Viertelfinal des Schweizercups – dieser fand in Altdorf statt und mit dabei waren Claudio Zotter und Simon Marty. Sie gehörten auf dem Papier zu den stärksten Teams. Das Urner NLA-Team musste gegen Winterthur (NLA), Schöftland (NLB), Mosnang (NLB) und Luzern (1. Liga) antreten. Im ersten Spiel gegen Luzern zeigte Altdorf II eine überlegene Leistung und siegten zum Schluss mit 8:1. Auch im zweiten Spiel gegen Mosnang (NLB) konnte Zotter/Marty einen weiteren Sieg einfahren (4:2). Im dritten Spiel gegen Schöftland hatten die Altdorfer dann etwas Mühe und konnten sich das gesamte Spiel nicht wirklich absetzen. Kurz vor Schluss gelang Schöftland dann gar noch den 3:3-Ausgleich – Somit erhielten die Urner lediglich 1 Punkt. Im letzten Spiel hatten die Urner dann Mühe überhaupt ein richtiges Zusammenspiel aufzuziehen. Dies wurde auch zugleich bestraft und Winterthur konnte in der ersten Halbzeit eine 2:0 Führung erzielen. Auch in der zweiten Halbzeit kam Altdorf II einfach nicht auf Touren. Nach dieser etwas enttäuschenden Leistung verloren die Urner das Spiel gegen Winterthur mit 2:3. Somit belegten sie am Ende den 3. Schlussrang: Hinter Schöftland und Winterthur. Claudio Zotter und Simon Marty zeigten sich eher unzufrieden mit ihrer Leistung, doch es reichte trotz allem für den Einzug in den Schweizercup-Halbfinal.

Meisterschaftsstart am Samstag & Sonntag

Am Samstagnachmittag, 14. Januar, starteten gleich sechs weitere Urner Teams in die Meisterschaft 2017. Zum einen war dies die Kategorie Jugend in Altdorf und die Kategorie Schüler B in Mosnang. Bei der Kategorie Jugend in Altdorf hatten gleich vier Teams vom Radsport Altdorf Heimspiel im Winkel. Altdorf I mit Florian Betschart und Jon Müller, Altdorf II mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann, Altdorf III mit Valentin Stadler und Jan Brand und Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Yves Gnos.

Den Auftakt in Altdorf machte am Samstag Altdorf III gegen Altdorf 4: dabei gewannen Valentin Stadler und Jan Brand (Altdorf III) das Spiel überlegen mit 7:1. Das zweite Spiel des Tages gewannen dann Florian Betschart und Jon Müller (Altdorf I) gegen Timon Fröhlich und Matteo Baumann (Altdorf II) gleich mit 5:1. Timon Fröhlich und Matteo Baumann mussten anschliessend gleich nochmals eine Niederlage in Kauf nehmen gegen Altdorf II. Somit konnten sich Valentin Stadler und Jan Brand den zweiten Sieg sichern (3:1). Betschart/Müller spielten dann gegen ihre Vereinskollegen Altdorf 4: dabei dominierte Altdorf I und konnte das Match gleich mit 8:0 gewinnen, Jonas Gerig und Yves Gnos zeigten eine tolle Leistung, doch für sie gab es in diesem Spiel gegen Altdorf I nichts zu holen. Im nächsten Spiel sicherten sich Valentin Stadler und Jan Brand mit einer tollen Leistung einen weiteren klaren Sieg gegen Rothenburg (7:0) und sicherten sich somit bereits den dritten Sieg. Das einzige nichteinheimische Team aus Rothenburg, wurde dann gleich daraufhin noch von Altdorf 4 in die Schranken gewissen: Gerig/Gnos siegten mit 3:0 gegen Rothenburg und sicherten sich somit ihre ersten Punkte. Das Spiel zwischen Altdorf I und Altdorf III war spannend, doch trotz alledem konnte sich Altdorf I mit Florian Betschart und Jon Müller ein weiteres Mal durchsetzen und das Spiel gegen Valentin Stadler und Jan Brand mit 4:1 gewinnen. Das letzte Spiel zwischen Altdorf II und Altdorf 4 wurde dann auch nochmals sehr spannend und es vielen viele Tore. Zum Schluss setzten sich Timon Fröhlich und Matteo Baumann gegen Altdorf 4 mit 6:5 durch.

Altdorf I mit Florian Betschart und Jon Müller brillierten in dieser ersten Runde vor heimischem Publikum und konnten sich gleich vier Siege sichern. Drei Siege in vier Spielen konnte sich auch Altdorf III mit Valentin Stadler und Jan Brand sichern. Altdorf II mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann hatte lediglich drei Spiele und konnten sich dabei einen Sieg sichern. Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Yves Gnos gewannen in vier Spielen eines – somit wurden die Rothenburger deutlich auf den letzten Rang verwiesen von den Urner Teams.

Schüler B Auftakt in Mosnang

Am Samstag, starteten auch noch zwei Teams der Schüler B in die Meisterschaft: zum einen Altdorf I mit Valentino Werder und Oscar Figueroa und Altdorf II mit Simon Zobrist und Robin Kalbermatten. Für Altdorf II war dies die allererste Meisterschaft und sie schlugen sich im ersten Spieltag wacker. 

Altdorf I legte gleich einen fulminanten Start hin und sicherte sich ein 8:0-Sieg gegen ihre Vereinskameraden. Auch das zweite Spiel gegen Pfungen II fackelte Werder/Figueroa nicht lange und gewannen mit 4:0. Der nächste Gegner von Altdorf I war dann Mosnang II – auch hier zeigten die beiden eine Top-Leistung und konnten erneut mit 4:0 gewinnen. Auch das letzte Spiel konnten Valentino Werder und Oscar Figueroa für sich entscheiden: 5:1 gewannen sie gegen Pfungen I. 

Simon Zobrist und Robin Kalbermatten stiessen nach der 0:8-Niederlage gegen Altdorf I auf das Team Pfungen I. Auch hier musste Altdorf II trotz einer tollen Leistung eine 0:12-Niederlage hinnehmen. Das dritte Spiel folgte dann gegen Mosnang II – hier gelang den beiden Urnern gleich zwei Treffer. Am Ende mussten sie aber auch hier eine Niederlage in Kauf nehmen (2:7). Das letzte Spiel war dann noch gegen Pfungen II – hier verloren Zobrist/Kalbermatten das Match mit 5:0. Trotz einem tollen Zusammenspiel konnte Altdorf II etwas zu wenig Tore erzielen.

Junioren am Sonntagmorgen

Bei den Junioren ist ein Urner Team mit am Start: Silvan Betschart und Yannick Fröhlich – auch sie waren im Altdorfer Winkel im Einsatz. Betschart/Fröhlich hatten am Sonntagmorgen lediglich drei Spiele zu absolvieren. Den Auftakt machten sie gegen Männedorf: hier zeigten die beiden ein sehr sicheres Spiel und traten äusserst souverän aus – 7:0 war dann das klare Resultat. Das zweite Spiel gegen St. Gallen I erhielten die beiden Altdorf dann etwas Widerstand, doch das liess sie nicht wirklich aus der Ruhe bringen und siegten mit 6:3. Zum Schluss wartete dann noch das zweite Team aus St. Gallen auf Silvan Betschart und Yannick Fröhlich. Auch hier waren die Urner äusserst souverän und konnten sich den dritten Sieg klar mit 8:0 sichern. Ein toller Auftakt für die beiden Urner Junioren.

NLB mit zwei Teams

Nach den Cup-Einsätzen von vergangener Woche starteten die beiden NLB-Teams des Radsport Altdorfs am Sonntag noch in ihre Meisterschaft. Am Sonntagnachmittag spielten Altdorf I mit Beda Planzer und Fabian Hauri und Altdorf II mit Josip Bajo und Colin Hirter im Altdorfer Winkel. Den Auftakt machten die beiden Teams gleich gegeneinande: Hier setzte sich Altdorf I mit 5:1 durch. Planzer/Hauri zeigten dann im zweiten Spiel gegen Mosnang III etwas Mühe auf – zum Schluss konnten sie lediglich ein 3:3-Unentschieden gegen die Ostschweizer erzielen. Doch gleich im nächsten Spiel wollten Beda Planzer und Fabian Hauri dies wieder gut machen und spielten gegen Mosnang II wesentlich besser und gewannen zum Schluss gleich mit 6:1. Das letzte Spiel für Altdorf I war dann gegen Männedorf – auch hier zeigten sie eine überzeugende Leistung und siegten klar mit 8:0.

Für Altdorf II nach der Niederlage gegen ihre Vereinskollegen ging es gleich weiter gegen Mosnang II. Hier konnten sich Josip Bajo und Colin Hirter einen 5:3-Sieg sichern. Den Elan dieses Spiels nahmen sie gleich weiter und siegten auch gegen Männedorf (4:1). Doch im letzten Spiel war für Bajo/Hirter nichts mehr zu holen: Mosnang III siegte mit 5:0 gegen Altdorf II.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.