23.04.2018 07:21 | Von: Michelle Marty

NLA-Teams sind weiter gut mit dabei

Am vergangenen Samstag, 21. April, fand ein weiteres Mal eine Qualifikationsrunde der Nationalliga A statt. Die beiden Urner NLA-Teams reisten auf Pfungen und wollten mit möglichst vielen Punkten im Gepäck wieder abreisen. Dieses Ziel gelang den Teams vom Radsport Altdorf auch auf tolle Weise.


NLB-Team mit Josip Bajo / Colin Hirter

Altdorf I ungeschlagen

Roman Schneider und Paul Looser hatten im Auftaktspiel gegen ihre Vereinskollegen besser ins Spiel gefunden als Zotter/Marty und konnten somit schon bald in Führung gehen. Diese gar noch ausbauen bis zum Schlussresultat von 5:1. Doch mit diesen Punkten sollte für Altdorf I noch lange nicht Schluss sein. Im zweiten Spiel gegen Frauenfeld drückten die beiden Urner dem Spiel dem Stempel bereits früh wieder auf und hatten das Spiel komplett im Griff. Die Gegner konnten sich nur wenige Chancen herausspielen, welche dann von Torwart Roman Schneider gleich wieder zu nichte gemacht wurde. Dieses Spiel gegen Frauenfeld konnten sie somit äusserst klar mit 6:0 gewinnen.

Daraufhin folgte das wichtige Spiel gegen Mosnang – Tabellenmässig lagen diese nur wenige Punkte hinter Altdorf, daher war es wichtig für die Urner etwas Luft auf den 3. Rang zu machen. Zwar vielen in diesem Spiel wenige Tore – es viel gar nur eins, aber Schneider/Looser zeigten ein gutes Zusammenspiel und konnten sich einige Chancen erspielen. Doch bei der Chancenauswertung haderte es etwas und somit gewann Altdorf I dieses Spiel lediglich mit 1:0. Auch in diesem Spiel liessen die Urner ihrem Gegner nicht viel machen und hatten das Spiel eigentlich im Griff. Im letzten Spiel gegen Schöftland – dieses Team liegt eher am unteren Ende der Tabelle – wollten sie nun ihre Siegesserie komplett machen. Doch gleich zu Beginn nahmen die Urner es etwas locker und es viel längere Zeit nur wenige Tore. Am Ende aber konnten Roman Schneider und Paul Looser auch dieses letzte Spiel klar gewinnen (5:0). In der Tabelle liegen die Urner weiterhin auf Platz 2 – nun konnten sie aber einige Punkte auf den drittplatzierten Mosnang gut machen und haben nun etwas Luft.

Zotter/Marty schliessen auf

Auch für Claudio Zotter und Simon Marty galt es am letzten Samstag in Pfungen wieder ernst – Momentan liegen sie tabellenmässig auf dem 4. Rang mit etwas Luft nach vorne, sowie auch mit Luft nach hinten. Doch man wollte unbedingt den Anschluss an den 3. Rang nicht verlieren. Mit der tollen Leistung vom vergangenen Samstag schafften dies Zotter/Marty und kommt somit Mosnang in der Tabelle etwas näher. Mit der Niederlage zu Beginn des Tages gegen Altdorf I (1:5) befasste sich Altdorf II nicht lange und fokussierte sich bereits auf die nächste wichtige Partie. In ihrem zweiten Spiel wartete Mosnang auf die beiden Urner. Claudio Zotter und Simon Marty hatten das Spiel von Anfang an im Griff und erspielten sich Chancen um Chancen. Immer wieder kamen sie zum Abschluss und doch fielen nur relativ wenig Tore. Doch dieses Spiel hatten sie total im Griff und konnten dieses Spiel mehr als verdient mit 2:1 gewinnen.

Daraufhin folgte das Spiel gegen Frauenfeld. Auch hier starteten die Urner wieder fulminant und erspielten sich viele Chancen. Doch Frauenfeld wehrte sich gut und kam auch ab und zu vor das Tor von Claudio Zotter. In der Pause lagen die Urner mit 2:1 in Front – in der zweiten Hälfte steigerten sich die Urner dann nochmals und konnten zum Schluss gleich mit 5:2 gewinnen. Nun wartete noch das letzte Spiel gegen Schöftland – auch hier war es wichtig gegen diesen eher schwächer eingestuften Gegner 3 Punkte zu gewinnen. Doch einfacher gesagt als getan. Zotter/Marty starteten nicht mehr ganz so fulminant in dieses Spiel und konnten trotz allem mit 2:0 in Führung gehen, Schöftland konnte jedoch wieder zum 1:2 anschliessen. Einige Sekunden vor der Pause konnte dann bei Anspiel von Altdorf und einem Abschluss durch einen unglücklichen Abpraller Schöftland das 2:2 erzielen. Was zugleich der Pausenstand bedeutete. Die Aargauer waren nun sehr gewillt Punkte zu gewinnen, doch auch Altdorf II wurde wieder etwas wachgerüttelt von Coach Thomas Müller. In der zweiten Hälfte liessen sich die Urner dann ihre Punkte nicht mehr nehmen und konnten mit einem sehr abgeklärten Spiel dieses Match mit 4:3 gewinnen. Mit dieser tollen Leistung konnte Altdorf II einige Punkte auf Mosnang (3. Platz) gutmachen – sie liegen lediglich 6 Punkte dahinter.

Zittern um Finalqualifikation

Am Sonntagnachmittag, 22. April, waren dann die beiden NLB-Teams in der Urner Radsporthalle im Einsatz. Altdorf I mit Beda Planzer und Fabian Hauri spielte für dieses Mal in der Konstellation Beda Planzer und Stefan Marty, da Fabian Hauri verhindert war. Für Altdorf II mit Josip Bajo und Colin Hirter war dies der letzte gemeinsame Auftritt.

Altdorf I hatte gleich zu Beginn gegen Winterthur I einen äusserst starken Gegner auf dem Feld. Zudem fanden sie sich in dieser Konstellation noch nicht ganz so zurecht. Somit mussten sie dieses Spiel mit 3:7 aus der Hand geben. Auch im zweiten Spiel gegen Mosnang III wollte es noch nicht ganz rund laufen für Beda Planzer und Stefan Marty – auch dieses Spiel verloren sie mit 3:7. Danach folgte das Spiel gegen Sirnach, hier konnten die beiden Urner dann erstmals Punkten und gleich ein klarer 4:1-Sieg einfahren. Im letzten Spiel gegen Mosnang II wurde es dann nochmals knapp. Hier zeigten Beda Planzer und Stefan Marty eine gute Leistung und konnten gut mithalten, doch dann zog Mosnang II etwas davon und konnte mit 5:3 gegen Altdorf gewinnen. Für Altdorf I gilt es somit etwas um die Finalqualifikation zu zittern, denn es gibt noch eine Runde zu spielen in der Nationalliga B, jedoch war dies bereits die letzte Quali-Runde für Altdorf I. Momentan liegen sie auf dem 3. Tabellenrang, jedoch schaffen es nur die besten fünf Teams in den Final.

Letzter gemeinsamer Auftritt

Für Altdorf II mit Josip Bajo und Colin Hirter war dies der letzte gemeinsame Auftritt, da Colin Hirter von Berufswegen in der nächsten Saison nicht mehr mit dabei sein wird. Sie hatten drei Spiele vor heimischem Publikum zu absolvieren. Den Auftakt machten sie gleich gegen Mosnang II – in einer spannenden und ausgeglichenen Partie sassen sie dann aber am kürzeren Hebel und mussten die Partie mit 2:4 aus der Hand geben. Danach folgte das Spiel gegen Sirnach: Hier fielen viele Tore und zum Schluss konnten Josip Bajo und Colin Hirter dieses Spiel mit 6:4 gewinnen. Auch im letzten Spiel konnte Altdorf II nochmals einen Sieg erzielen – gegen Mosnang III konnten sie in einem tollen Spiel nochmals mit 4:3 gewinnen. Josip Bajo und Colin Hirter liegen auf dem 8. Tabellenrang – somit ist für sie die letzte gemeinsame Saison beendet und das Team Altdorf II verbleibt weiter in der Nationalliga B.

Betschart/Fröhlich auf internationalem Boden

Für Silvan Betschart und Yannick Fröhlich war am letzten Sonntag noch ein spezieller Anlass – sie durften beim Länderkampf zwischen Deutschland und der Schweiz in Darmstadt die Schweiz vertreten. Dieser Länderkampf fand hinsichtlich der Junioren Europameisterschaft statt, welche am Auffahrtswochenende in Bazenheid stattfinden wird. Die beiden Urner werden dort als Ersatzspieler mit dabei sein. Bei diesem Länderkampf zwischen Deutschland und der Schweiz waren jeweils die Kunstrad-EM-Teilnehmer mit am Start, sowie die besten drei Radball-Teams der EM-Ausscheidung. Somit konnten sich auch Silvan Betschart und Yannick Fröhlich mit den Deutschen Konkurrenten messen.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.