20.11.2017 06:38 | Von: Michelle Marty

Planzer/Hauri gewinnen Tell-Cup

Am vergangenen Wochenende standen in der Altdorfer Radsporthalle Turniere in jeglichen Kategorien auf dem Programm. Dabei gab es für die Urner insgesamt zwei Turniersiege: Planzer/Hauri siegten in der Kategorie NLA+NLB und Betschart/Müller in der Kategorie U19.

Am letzten Samstag, 18. November, machten am Morgen die Kategorie U15 den Auftakt in der Radsporthalle in Altdorf. Mit dabei waren hier gleich zwei Urner Teams. Zum einen Altdorf I mit Valentino Werder und Johannes Canal. Sie zeigten ein sehr gutes Turnier und konnten dieses zum Schluss auf dem 2. Schlussrang beenden. Auch Altdorf II mit Sandro Zobrist und Oscar Figueroa zeigten gute Partien. Doch zuletzt verpassten sie das Podest knapp und sicherten sich den 4. Schlussrang.

1. Liga-Teams am Mittag

Anschliessend an das Turnier der Kategorie U15 folgten dann die 1. Liga-Teams. Auch hier waren gleich zwei Teams vom Radsport Altdorf am Start. Altdorf I mit Michael Grütter und Elias Flury zeigten eine sehr gute Leistung und konnten sich zum Schluss den verdienten 2. Rang sichern. Altdorf II mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich hatten etwas mehr Mühe gegen die anderen Teams aus Pfungen, Winterthur und Oftringen und mussten sich zum Schluss mit dem 4. Rang zufriedengeben. Betschart/Fröhlich spielen in diesem Jahr die Meisterschaft zum ersten Mal bei den Aktiven in der 1. Liga. Dementsprechend ist ihnen der Start in dieses 1. Liga-Turnier geglückt. Lediglich Winterthur konnte sich vor Altdorf I setzen und den Turniersieg sichern.

Beda Planzer und Fabian Hauri siegen

Am Samstag um 15.30 Uhr startete dann noch der Wilhelm-Tell Cup mit Teams aus der NLA und der NLB. Mit dabei waren auch hier zwei Urner Teams. Zum einen Altdorf I mit Claudio Zotter und Colin Hirter, Simon Marty war verhindert, und Altdorf II mit Beda Planzer und Fabian Hauri. Weiter waren noch Teams aus Männedorf, Mosnang, Winterthur und Oftringen mit dabei. In diesem Turnier wurde zu Beginn in zwei Gruppen gespielt. 

Altdorf I mit Zotter/Hirter war in Gruppe 1 vertreten. Sie machten den Auftakt gegen Winterthur und mussten dabei eine 2:4-Niederlage in Kauf nehmen. Auch im zweiten Spiel gegen Männedorf fanden sich Claudio Zotter und Colin Hirter noch nicht so zurecht und mussten eine knappe 3:4-Niederlage hinnehmen. Gegen Mosnang I im letzten Gruppenspiel funktionierte dann das Zusammenspiel etwas besser, doch auch hier verloren sie nochmals (4:6). Somit lagen Zotter/Hirter auf dem letzten Platz der Gruppe 1. Zum Schluss konnten sie sich im Rangierungsspiel gegen Oftringen (Letzter Gruppe 2) nochmals einen Sieg sichern mit 5:3. Claudio Zotter und Colin Hirter sicherten sich somit nach einigen Startschwierigkeiten den 7. Schlussrang.

Altdorf II gewinnt ohne Punkteverlust

Altdorf II mit Beda Planzer und Fabian Hauri kämpften in der zweiten Gruppe um wichtige Punkte. Bereits der Auftakt gelang ihnen sensationell – gegen Mosnang II konnten sie gleich mit 5:1 gewinnen. Auch das zweite Spiel sicherte sich Altdorf II klar mit 6:1. Für die Gegner aus Oftringen gab es hier nichts zu holen. Auch das dritte und letzte Gruppenspiel konnten sie mit 3:2 gegen Möhlin gewinnen. Somit sicherten sich Planzer/Hauri den 1. Rang in der Gruppe 2 und so ging es für sie in den Finalspielen weiter. Dabei konnte sich Altdorf II gleich im Spiel gegen Männedorf ein weiterer klarer Sieg sichern (6:1). Die Punkte gegen Möhlin wurden aus der Vorrunde mitgenommen und somit wartete auf die Urner lediglich das Team Mosnang I. Auch hier zeigte Altdorf II wiederum eine tolle Leistung und konnte sich ein weiterer Sieg sichern mit 6:3.

Somit konnten sich Beda Planzer und Fabian Hauri diesen Sieg beim Wilhelm-Tell Cup ohne jeglichen Punkteverlust sichern. Sie zeigten eine grandiose Leistung indem Fabian Hauri äusserst stark und schnell als Feldspieler agierte und Beda Planzer einige schwierige Bälle parieren konnte. Wohlverdient sicherte sich also Altdorf II den Sieg vor Möhlin und vor Mosnang I. Danach folgte noch Männedorf, Winterthur, Mosnang II und Altdorf II auf dem 7. Schlussrang vor Oftringen.

2. Platz für Luis Looser und Marino Zobrist

Am vergangenen Sonntagmorgen waren dann noch die Jüngsten Urner Radballer an der Reihe. Gleich drei Urner Teams kämpften in der Kategorie U11 vor heimischem Publikum. Für Altdorf I spielten Robin Kalbermatten und Roman Herger. Altdorf II wurde gestellt von Tim Walker und Gian Kalbermatten. Sowie Altdorf III mit Luis Looser und Marino Zobrist. Neben diesen drei Urner Teams war noch ein Team aus Oftringen und ein Team aus Winterthur am Start. Alle drei Urner Teams zeigten tolle Leistungen und konnten einige Tore erzielen. Vor allem Altdorf III mit Luis Looser und Marino Zobrist brillierten. Sie konnten sich hinter Oftringen den 2. Rang in diesem Turnier sichern. Auf dem 3. Rang lag Winterthur. Altdorf I mit Robin Kalbermatten und Roman Herger sicherten sich den tollen 4. Schlussrang und Gian Kalbermatten und Tim Walker sicherten sich den 5. Schlussrang.

Florian Betschart und Jon Müller gewinnen bei U19

Am Nachmittag folgten dann noch die Junioren – auch hier waren von den acht Teams gleich vier Teams vom Radsport Altdorf dabei. Sie zeigten allesamt Radball auf höchstem Niveau und zeigten spannende Partien. Altdorf I mit Florian Betschart und Jon Müller konnten sich gegen alle Teams durchsetzen und sicherten sich den 1. Rang vor Pfungen. Auf dem 3. Rang lag dann Altdorf III mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann. Altdorf II mit Valentin Stadler und Jan Brand mussten sich trotz toller Leistung in allen Spielen mit dem 4. Schlussrang zufriedengeben. Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Yves Gnos hatten etwas mehr Mühe gegen ihre Genger, doch auch sie machten ihnen das Leben etwas schwer. Zum Schluss konnten sich Gerig/Gnos den 7. Rang sichern.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.