12.03.2018 12:15 | Von: Michelle Marty

Urner Radballer gut mit dabei

Am vergangenen Samstag, 10. März, waren gleich wieder fünf Mannschaften vom Radsport Altdorf im Einsatz. Alle kämpften in Qualifikationsrunden der Schweizermeisterschaft um wichtige Punkte.


Silvan Betschart / Yannick Fröhlich

U17-Team mit Mühe

Den Auftakt machten Jonas Gerig und Yves Gnos. Das U17-Team kämpfte am Samstagmorgen in Niederlenz um Punkte. Doch irgendwie wollte es nicht ganz laufen für die Urner. Das erste Spiel gegen Rothenburg konnten sie mit einem 1:1-Unentschieden beenden. Nach diesem Punktgewinn wartete das Team aus Frauenfeld auf die Altdorfer. Hier lief es nicht rund für Gerig/Gnos und sie mussten diese Partie mit 0:3 aus der Hand geben. Das dritte Spiel konnten sie forfait gegen Seon-Niederlenz mit 5:0 gewinnen. In der letzten Partie lief es dann etwas besser und sie konnten einige ihrer Chancen verwerten, doch ihre Gegner aus Möhlin auch. Am Ende verloren Jonas Gerig und Yves Gnos diese Partie knapp mit 2:3. In der Tabelle liegt Altdorf in der Kategorie U17 auf dem guten 4. Rang.

1. Liga-Teams in Mosnang

Gleich beide Urner 1.Liga-Teams waren am letzten Samstag in Mosnang im Einsatz und wollten ihr Punktekonto möglichst gut auffrischen. Altdorf I sowie auch Altdorf II hatten dabei beide drei Spiele zu absolvieren. Altdorf I mit Michael Grütter und Elias Flury konnten gleich ihre erste Partie gegen Amriswil siegreich gestalten – 3:2 gewannen die beiden Urner. Im zweiten Spiel gegen Mosnang II lief es dann nicht mehr so rund für Grütter/Flury, diese Partie verloren sie mit 2:4. Danach folgte noch das letzte Spiel für Altdorf I – Mosnang III war ihr Gegner. Michael Grütter und Elias Flury zeigten eine tolle Leistung und konnten somit dieses Spiel mit 4:2 gewinnen. Somit setzt sich Altdorf I in der Tabelle auf den 10. Rang von insgesamt 18 Mannschaften.

Doch auch für Altdorf II mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich galt es ernst am vergangenen Samstag. Gleich zu Beginn trafen sie auf das Heimteam Mosnang III – diesem liessen die beiden jungen Urner keine Chance und konnten ihre Gegner gleich mit 6:0 besiegen. Auch im zweiten Spiel zogen die Altdorfer ihren Schwung weiter und zeigten ein äusserst abgeklärtes Zusammenspiel. Somit gab es auch für Mosnang II nichts zu holen gegen Betschart/Fröhlich, welche dieses Spiel mit 4:1 gewann. Auch im letzten Spiel liess Altdorf II ein weiteres Mal nichts anbrennen und konnte Amriswil erneut klar mit 9:3 besiegen. Mit dieser tollen Leistung konnten sich Silvan Betschart und Yannick Fröhlich auf den 4. Tabellenrang der 1. Liga setzen.

Schneider/Looser holen Maximalpunktzahl

Auch die beiden NLA-Teams vom Radsport Altdorf waren am letzten Samstagnachmittag im Einsatz – sie spielten in Schöftland jeweils vier Partien. Altdorf I mit Roman Schneider und Paul Looser konnte gleich zu Beginn ein klarer Auftaktsieg gegen Altdorf II einfahren (7:2). Auch im zweiten Spiel gegen das Heimteam liess Altdorf I nichts anbrennen. Obwohl es in der Pause lediglich 2:0 für die Urner stand, konnte Schneider/Looser mit einem abgeklärten Zusammenspiel brillieren. In der zweiten Hälfte erhöhten sie dann das Resultat auf ein 4:0. Somit konnten sie gleich ihren zweiten Sieg einfahren. Auch im dritten Spiel wollte man unbedingt einen Sieg erzielen, denn der Gegner aus Frauenfeld war klar schwächer einzustufen, wie die bisherige Saison zeigte. Nach dem Pausenresultat von 3:0 konnten Roman Schneider und Paul Looser gleich noch auf einen 5:0-Sieg erhöhen.

Die letzte Partie von Altdorf I gegen Mosnang war dann sehr ausschlaggebend hinsichtlich der NLA-Tabelle. Die Partie lief gleich zu Beginn nicht ganz wunschgemäss aus Urner Sicht, denn Mosnang konnte gleich mit dem ersten Angriff in Führung gehen. Durch einen Abstauber gelang den St. Gallern dann gar noch die 2:0-Führung. Doch das liess Altdorf I nicht so leicht auf sich sitzen und verkürzte vor der Pause noch zum 1:2. Kurz nach der Pause gelang den Urnern dann der Ausgleich. Erneut kurze Zeit später wurde Mosnang jedoch ein Penalty zugesprochen, den sie erfolgreich verwerteten. Doch kurze Zeit später erhielt Altdorf auch einen Penalty womit sie erneut zum 3:3 ausgleichen konnten. Dann glänzte Schneider/Looser mit einem sehr abgeklärten Spiel und liessen nicht mehr viele Chancen zu für die St. Galler. Den Urnern gelang dann noch der 4:3 Führungstreffer, welchen sie dann gekonnt verwalteten. Somit konnten Roman Schneider und Paul Looser die maximale Punktzahl erreichen, womit sie in der Tabelle nun auf Rang 2 liegen, hinter Pfungen und vor Mosnang.

Altdorf II mit schlechtem Tag

Nach der Niederlage gegen Altdorf I mit 2:7 – ging es für Claudio Zotter und Simon Marty im wichtigen Spiel gegen Frauenfeld weiter. Doch auch hier kamen die Urner erneut nicht wirklich auf Touren und es haperte bereits beim Zusammenspiel der beiden. Die Bälle kamen nicht richtig an, wodurch es beinahe unmöglich war sich Chancen zu erarbeiten. Somit konnte Frauenfeld mit 2:0 in Führung gehen. Zotter/Marty gelang dann kurz vor der Pause noch der äusserst wichtige Anschlusstreffer. Nach der Pause kam es dann zu einem Eckball zu Gunsten der Urner – diesen konnten sie gekonnt verwerten und es stand 2:2. Doch es liess nicht lange darauf warten, bis Frauenfeld erneut der Führungstreffer gelang. Kurz vor Schluss gelang den Urnern jedoch immerhin noch das 3:3-Unentschieden. Somit konnten sie sich immerhin 1 Punkt sichern. 

Dann folgte erneut ein wichtiges Spiel gegen Schöftland, doch auch hier wollte es für Claudio Zotter und Simon Marty erneut nicht wirklich laufen. In der ersten Halbzeit fiel kein Tor und auch in der zweiten gab es nur spärlich Chancen. In der zweiten Halbzeit konnte Zotter/Marty erneut durch einen tollverwerteten Eckball mit 1:0 in Führung gehen. Doch vor Ablauf der Zeit gelang Schöftland durch einen Abstauber noch das 1:1. Somit musste sich Altdorf II auch hier nur mit 1 Punkt zufrieden geben. Im letzten Spiel gegen Mosnang zeigten sich die Urner dann mit einem besseren Zusammenspiel und konnten sich einige Chancen erarbeiten, 1:1 stand es und im letzten Angriff vor der Pause gelang Mosnang dann noch das 2:1. Nach der Pause kamen dann die Urner nicht mehr so auf Trab und Mosnang konnten ihre wenigen Chancen verwerten – Somit musste Altdorf II diese Partie zum Schluss mit 2:5 aus der Hand geben. Tabellenmässig liegen Claudio Zotter und Simon Marty auf dem 4. Rang, jedoch mit klarem Abstand auf Rang 3.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.