16.04.2018 12:21 | Von: Michelle Marty

Weltcup-Auftakt für Schneider/Looser

Am vergangenen Samstag, 14. April, starteten im Radball-Zirkus die Weltcup-Turniere. Der erste Weltcup fand im deutschen Kamenz statt – Mit dabei war auch das neuformierte Team Roman Schneider und Paul Looser. Nach langen Jahren Pause war dies wieder ein internationaler Auftritt für Paul Looser.

In der Gruppenphase traf Schneider/Looser auf die Teams Sulz/Dorbirn, Waldrems, Brünn und den amtierenden Weltmeister aus Stein. Der Auftakt gelang aber für die Urner nicht ganz wunschgemäss und somit mussten sie gegen Sulz/Dornbirn eine 3:4-Niederlage in Kauf neben. Gegen Waldrems lag dann mehr drin und Altdorf konnte sich ein 3:3-Unentschieden sichern. Mit dem tschechischen Vertreter aus Brünn machten Roman Schneider und Paul Looser kurzen Prozess und besiegten sie mit 4:1. Im letzten Gruppenspiel trafen sie dann noch auf den Weltmeister aus Stein. Mit einem Sieg in diesem Spiel wäre immer noch der Finaleinzug erreichbar gewesen, aber die Urner hatten Mühe in ihr Spiel zu finden. Somit verloren sie dieses letzte Gruppenspiel mit 2:5.

Spiel um Platz 7

Somit lagen die beiden auf dem 4. Rang in ihrer Gruppe hinter Stein, Waldrems und Sulz/Dornbirn. Nun konnten Schneider/Looser noch um den 7. Rang insgesamt spielen. Gegen das Team aus Schiefbahn (D) fanden sie dann erstmals so richtig ins Spiel und konnten ihre Leistung abrufen. 4:1 gewannen die beiden Urner dieses letzte Spiel und schafften somit den 7. Rang in diesem ersten Weltcup. Den ersten Weltcup-Sieg dieses Jahres konnte sich Obernfeld vor Höchst und Stein sichern.

Nächster Weltcup in Altdorf am 28. April

Das nächste Weltcup-Turnier wird bereits in weniger als zwei Wochen ausgetragen, nämlich in der Urner Radsporthalle in der Giessenstrasse. Am Samstag, 28. April, ist es soweit und Altdorf empfängt ein weiteres Mal die besten internationalen Radball-Teams der Welt. Mit dabei sind hier auch gleich drei Teams vom Radsport Altdorf: Altdorf I mit Roman Schneider und Paul Looser, sowie Altdorf II mit Claudio Zotter und Simon Marty. Mit der Wildcard des Veranstalters ist auch noch das NLB-Team des Radsport Altdorfs mit dabei: Beda Planzer und Fabian Hauri werden dabei das erste Mal an einem Weltcup-Turnier im Einsatz sein.

U13-Team in Nürensdorf

Am Samstagnachmittag war neben dem NLA-Team auch noch das U13-Team vom Radsport Altdorf im Einsatz. Hier kämpften Robin Kalbermatten und Roman Herger um wichtige Punkte in Nürensdorf. Beim Auftakt gegen Männedorf erreichten sie ein 3:3-Unentschieden. Gegen das Team aus Bassersdorf-Nürensdorf mussten sie dann aber eine 0:3-Niederlage in Kauf nehmen. Im Spiel gegen Winterthur I wurde es dann ganz schön knapp. Kalbermatten/Herger bemühten sich sehr nach vorne zu spielen, doch es wollte kein Tor fallen – Winterthur gewann dann dieses Match knapp mit 1:0. Beim letzten Spiel wollte es dann für die Urner auch nicht mehr klappen, gegen Winterthur II mussten sie eine 0:7-Niederlage in Kauf nehmen.

Werder/Canal vor heimischem Publikum

Am Sonntagmorgen, 15. April, starteten dann Valentino Werder und Johannes Canal in der Urner Radsporthalle in die Finalqualifikationsrunde der Kategorie U15. Der Auftakt gelang den beiden Urnern jedoch nicht ganz wunschgemäss: Gegen Seon-Niederlenz mussten sie eine knappe 1:2 Niederlage in Kauf nehmen. Auch im zweiten Spiel war das Glück nicht ganz auf Urner Seite und Werder/Canal musste auch dieses Spiel knapp aus der Hand geben (2:3-Niederlage gegen Wetzikon). Gegen Möhlin im dritten Spiel konnten sich dann Valentino Werder und Johannes Canal ihren ersten Punkt sichern – sie schafften gegen Möhlin ein 2:2-Unentschieden. Diesen Auftrieb nahm das Team vom Radsport Altdorf gleich weiter und konnte gegen Liestal gleich einen klaren 4:0-Sieg erzielen. Im letzten Spiel gegen Frauenfeld mussten Valentino Werder und Johannes Canal jedoch noch eine 0:2-Niederlage in Kauf nehmen. Die Altdorfer konnten sich mit dieser Leistung auf den 4. Tabellenrang setzen.

Drei Junioren-Teams kämpfen in der Finalqualifikation

Am Sonntagnachmittag waren dann noch die drei Junioren Mannschaften an der Reihe. Altdorf I mit Florian Betschart und Jon Müller, Altdorf II mit Valentin Stadler und Jan Brand, sowie Altdorf III mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann spielten vor heimischem Publikum. Für Altdorf I startete dieser Tag gelungen, denn sie konnten gegen ihre Vereinskollegen Altdorf II mit 4:1 gewinnen. Auch im zweiten Spiel gegen Altdorf III blieben Florian Betschart / Jon Müller siegreich (2:1). Diese Siegesserie wussten die Urner dann auch gekonnt weiterzuziehen: Gegen Rothenburg II sowie auch gegen Rothenburg I konnten sie jeweils zwei äusserst klare Siege erzielen: Zum einen gewannen sie gleich mit 10:0 (Rothenburg II) zum anderen nochmals klar mit 10:1 (Rothenburg I).

Altdorf II mit Valentin Stadler und Jan Brand konnten die 1:4-Niederlage gegen Altdorf I gut wegstecken und konnten ihr zweites Spiel gegen Rothenburg II äusserst klar gewinnen (7:0). Im nächsten Spiel traf Stadler/Brand dann auf Altdorf III – in einem sehr spannenden Spiel konnte Altdorf II dieses Spiel dann mit 3:1 gewinnen und konnte sich somit weitere 3 Punkte sichern. Im letzten Match warteten dann noch die starken Gegner aus Pfungen – auch dieses Spiel war sehr spannend und die Urner hielten sich wacker. Zum Schluss jedoch mussten sie diese Partie mit 1:3 aus der Hand geben.

Altdorf III mit etwas Mühe

Nach den beiden knappen Niederlagen gegen Altdorf I und Altdorf II hiess es für Timon Fröhlich und Matteo Baumann diese möglichst zu vergessen und sich auf das nächste Spiel zu fokussieren. Rothenburg I war der nächste Gegner – doch auch hier konnte Fröhlich/Baumann nicht wirklich vom Vollen schöpfen und sie fanden nicht richtig ins Spiel. Zum Schluss endete dieses Spiel mit 3:3-Unentschieden. Doch im letzten Spiel gegen Rothenburg II wollte es dann endlich klappen für die beiden Urner und sie konnten einen Sieg einfahren: Mit einem klaren 7:0-Sieg gegen Rothenburg II machten sie die Sache klar.

Tabellenmässig konnte Altdorf I die Führung an sich nehmen, gefolgt von Pfungen, Altdorf II (3. Rang) und Altdorf III (4. Rang).


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.