Vereinsgeschichte

Am 19. September 1907 gründeten Freunde des Radsports den «Velo Club Altdorf». Seinen ersten Banner weihte der Club 1911 ein, wobei der zweite Altdorfer Radsportclub, der «Radler Club AllHeil Altdorf» die Patenschaft übernahm. 1930 schlossen sich der «Radler Club AllHeil» und der «Velo Club Altdorf» unter dem neuen Namen «Radfahrerverein Altdorf» zusammen. 1960 wurde der Verein in Radfahrer- und Motorfahrerverein Altdorf» umgetauft. Das 100-Jahr Jubiläum 2007 wurde mit verschiedenen Jubiläumsaktivitäten und einem grossen Fest gefeiert. Von 1988 bis 2009 hiess der Verein «Rad- und Motorfahrerverein Altdorf». Zu seinem jetzigen Namen «Radsport Altdorf» kam der Verein im Jahr 2009.

Erste Vereinsaktivitäten

Die ersten Vereinsaktivitäten galten der Kameradschaftspflege und dem Tourenfahren, sowie der Organisation von Radrennen. Das Tourenfahren wurde die ganzen Jahre intensiv gepflegt und ist bis heute ein wichtiger Bestandteil des Vereins geblieben. Ab 1927 bis 1967 organisierte der Verein die traditionsreichen Altdorfer Radrennen «Rund um Altdorf». Diese Tradition wurde 1990 wiederbelebt und bis 1996 weitergeführt. Als Höhepunkte galten zudem die Ankunft der Tour de Suisse 1948, Die Schweizermeisterschaft 1954 der Berufsfahrer, die Ankunft des GP Tell 1973, sowie die SRB Jugendsporttage 1977, 1981 und 1987.

Der Hallenradsport hält Einzug

In ersten Kontakt mit dem Hallenradsport Radball kamen die Vereinsmitglieder bereits 1923 in Altdorf. Trotz grossem Interesse konnte die Sportart aber noch nicht Fuss fassen. Bis dann 1964 Hans Vogel und Franz Ziegler als Mannschaft dem Radballsport Leben einhauchten. Ab 1966 organisierte der Verein in Altdorf internationale Turniere sowie auch Meisterschaftsrunden die bis heute weitergeführt wurden. Hinzu kamen viele weitere Hallenradsportanlässe, auf die der Verein heute stolz zurückblicken kann:

  • 1987, 2003, 2013: Junioren Europameisterschaften
  • 1988, 2008, 2011, 2012: Hallenradsport Schweizermeisterschafts Finale Elite
  • Seit 1991: Nationale und Internationale Radballturniere Willhelm Tell Cup
  • Seit 1992: Radball Grümpelturniere
  • 1997: Junioren Länderkampf im Hallenradsport
  • 2000: Radball Europacup U23
  • 2007, 2012: Schweizermeisterschaftsfinal Schüler und Junioren im Hallenradsport
  • Seit 2009: Organisation der Tour d'Uri
  • 2010, 2012: Radball Weltcup Turnier Elite

Radsport auf höchstem Niveau

Viele ausserordentlich gute Sportler sind in der Vereinsgeschichte von «Radsport Altdorf» herangewachsen:

  • Radrennfahrer Carlo Lafranchi, der sowohl als Elitefahrer wie auch als Profi viele Siege feiern konnte.
  • Hansruedi Siegrist/Stefan Marty die als erste eine SM Medaille für den Verein gewannen.
  • Das Brüder-Team Stefan und Thomas Marty die als erste in der höchsten Schweizer Radball Kategorie, der NLA vertreten waren und 2001 den Schweizer-Cup gewannen.
  • Roger Gisler und Dominik Planzer, welche als jüngstes Team eine Medaille im Schweizer-Cup der NLA gewannen.
  • Radballweltmeister 2002, Paul Looser, der während seiner Radball Schüler- und Jugendzeit und auch später in der NLA für den Verein spielte.
  • Roman Schneider/Dominik Planzer die als erste Mannschaft in der NLA die Goldmedaille holten und 2x den UCI Gesamtweltcup gewannen. Im Jahr 2011 gewann das Duo die 1. WM-Medaille für Radsport Altdorf (Vizeweltmeister in Japan). 2012 wurden sie gar Weltmeister im Radball und holten die erste Goldmedaille in der Vereinsgeschichte.
Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.

Navigation