07.10.2019 08:10 | Von: Michelle Marty

Altdorfer NLA-Teams mit guter Ausgangslage

Am vergangenen Samstag, 5. Oktober, fand in Altdorf der erste Final der NLA Schweizermeisterschaft statt. Mit dabei waren hier auch das Team mit Roman Schneider und Paul Looser sowie Altdorf II mit Claudio Zotter und Simon Marty.


Simon Marty (links) und Claudio Zotter im Spiel gegen Liestal.

Weiter waren auch die fünf Teams der U23 vom Radsport Altdorf im Einsatz. Sie absolvierten die erste Runde der U23-Schweizermeisterschaft und zeigten gute Ergebnisse.

Altdorf I auf Rang 2

Für Roman Schneider und Paul Looser ging es am letzten Samstag darum, eine gute Ausganslage für den allesentscheidenden SM-Final Ende Oktober zu schaffen. Sie konnten an diesem Tag von 3 Bonuspunkten profitieren, lediglich Pfungen konnte von 4 Punkten profitieren. Die Urner hatten gleich zu Beginn aber etwas Mühe ins Spiel zu finden. Gegen Altdorf II lagen sie zur Pause gar mit 1:2 im Rückstand. In der zweiten Hälfte zeigte sich Schneider/Looser aber sehr abgeklärt und konnte zum Schluss mit 5:3 das erste Spiel gewinnen. Im zweiten Match warteten dann Mosnang auf die Urner. Bis zur Pause konnten sie sich dann mit 2:1 in Führung bringen. Am Ende gewann Altdorf I in einem klaren Spiel mit 4:1. Aber auch im nächsten Spiel gegen Möhlin II war es für die Urner wichtig weitere Punkte zu gewinnen. Doch bereits früh lagen sie mit einem Tor im Rückstand – nach dem Altdorfer Ausgleich folgte dann aber erneut ein Tor der Aargauer. Zur Pause stand es 2:2-Unentschieden, doch anschliessend hatte Schneider/Looser ihre Gegner im Griff und konnten am Ende mit 5:3 gewinnen.
Dann folgte die zweitletzte Partie von Roman Schneider und Paul Looser gegen Liestal. Auch hier kamen sie zu Beginn ins Hintertreffen (0:2), doch anschliessend drehten die Urner erneut deutlich auf und führten zur Pause mit 4:2. Am Ende gewannen sie auch dieses Spiel mit 7:5. Dann folgte noch der Showdown gegen Pfungen. Lange Zeit blieb diese Partie torlos, doch vor der Pause gelang Pfungen ein Eckball-Tor zum 1:0. Nach der Pause ging es dann äusserst spannend weiter und es war ein hin und her. Den Zürchern gelang dann aber noch das 2:0, aber die Urner liessen sich davon nicht beirren und bauten Druck auf. Altdorf I hatte einige gute Chancen, doch verwerten konnten sie diese leider nicht. Am Ende gewann Pfungen diese entscheidende Partie mit 2:0. Somit sicherte sich Pfungen die beste Ausganslage für den zweiten SM-Final vom 26. Oktober. Roman Schneider und Paul Looser sicherten sich mit nur 1 Punkt Rückstand den 2. Rang und kann in drei Wochen von 2 Bonuspunkten profitieren.


Roman SChneider (links) und Paul Looser im Spiel gegen Möhlin

Zotter/Marty brillieren und sichern sich Rang 3

Auch Claudio Zotter und Simon Marty waren am letzten Samstag vor heimischem Publikum im Einsatz. Auch sie konnten von 2 Bonuspunkten profitieren beim 1. SM-Final. Gleich im ersten Spiel trafen sie auf ihre Vereinskollegen und mussten nach einer guten Partie eine 3:5-Niederlage in Kauf nehmen. Danach hiess es für Zotter/Marty jedoch wieder Vollgas geben, denn bereits der Favorit aus Pfungen wartete auf die beiden Urner. Zu Beginn konnte zwar Pfungen mit einem Glückstreffer in Führung gehen, doch bis zur Pause gelang Altdorf II den Ausgleichstreffer. In die zweite Hälfte startete dann die zweite Mannschaft fulminant und konnte gleich mit 3:1 in Führung gehen. Die Altdorfer konnten ihre Führung dann über die Zeit bringen und gewannen in einem sensationellen Spiel mit 3:2 gegen den Leader aus Pfungen. Doch nach dieser tollen Partie zeigte Altdorf II wieder grosse Mühe gegen Liestal. Im dritten Spiel lagen sie zwischenzeitlich mit 0:2 im Rückstand, doch anschliessend konnten sie noch zum wichtigen 2:2 ausgleichen.

Nach dieser Zitterpartie wartete dann der Gegner aus Mosnang. Claudio Zotter und Simon Marty konnten früh die Führung erzielen und lagen zur Pause mit 5:2 vorne. Am Ende siegte dann Altdorf II souverän mit 6:3 gegen Mosnang. Somit hatte Zotter/Marty bereits 9 Punkte auf ihrem Konto, doch dabei sollte es nicht bleiben. Zum Schluss wartete noch der Gegner aus Möhlin auf die Urner: Hier war es zu Beginn ein Kopf an Kopf Rennen. Nach 7 Minuten lagen die Urner dann mit 3:2 in Front – In der zweiten Halbzeit dominierten die Altdorfer das Spiel klar und konnten souverän mit 8:4 gegen Möhlin II gewinnen. Claudio Zotter und Simon Marty zeigten am letzten Samstag eine sensationelle Leistung und sicherten sich somit den 3. Rang – Für den 2. SM-Final können sie daher von 1 Bonuspunkt profitieren. Dieser zweite Schweizermeisterschafts-Final wird mit doppelter Urner Beteiligung am 26. Oktober in Oberbüren stattfinden.

U23-Teams in Altdorf und Frauenfeld

Weiter waren am letzten Samstag noch fünf U23-Teams vom Radsport Altdorf im Einsatz. Drei davon waren in Altdorf an der Reihe – zwei Teams spielten in Frauenfeld. Altdorf I mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich waren vor heimischem Publikum im Einsatz. Betschart/Fröhlich konnten alle vier Spiele siegreich gestalten: Gegen Mosnang III konnten sie gleich mit 8:0 gewinnen, auch gegen Mosnang 5 siegten sie klar mit 10:2. Weiter hatten sie zwei Forfaitsiege gegen Winterthur und Mosnang 4. Altdorf II mit Florian Betschart und Jon Müller hatten gar fünf Partien an diesem Tag, aber auch sie konnten sich gegen Mosnang 5 und Winterthur je einen Forfaitsieg sichern. Weiter mussten sie gegen Altdorf III eine knappe 2:3-Niederlage in Kauf nehmen. Gegen die beiden weiteren Teams aus Mosnang gewannen sie wiederum klar mit 5:1 und 6:1. Zu guter Letzt spielten auch noch Timon Fröhlich und Matteo Baumann in Altdorf. Nach dem Sieg gegen Altdorf II (3:2) gewannen sie auch alle restlichen Partien. Neben den zwei Fofaitsiegen konnten sie gegen die Mosnanger klar mit 5:0 und 9:2 gewinnen.
Altdorf 4 mit Valentin Stadler und Jan Brand waren wiederum in Frauenfeld am Start. In ihren vier absolvierten Spielen mussten sie zwei Niederlagen in Kauf nehmen. Gegen die beiden Teams aus Frauenfeld gewannen sie mit 6:3 und 4:3. Gegen die Gegner aus Mosnang mussten sie zwei Niederlagen in Kauf nehmen (3:6 und 2:8). Beda Bellmond und Simon Gamma (Altdorf 5) spielten auch in Frauenfeld: Sie hatten fünf Spiele zu absolvieren. Es gelang ihnen gegen Liestal ein 5:0-Auftaktsieg, die restlichen vier Partien musste Altdorf 5 dann jedoch aus der Hand geben.

Nächste U23-Runde am 12. Oktober in Altdorf

Für die ersten drei Altdorfer Teams geht es in der U23 gleich am Samstag, 12. Oktober, weiter. Hier werden wiederum Altdorf I mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich, Altdorf II mit Florian Betschart und Jon Müller sowie Altdorf III mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann im Einsatz sein. Anpfiff ist in der Altdorfer Radsporthalle um 13.30 Uhr.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.