26.09.2016 10:41 | Von: Michelle Marty

Altdorfer übernehmen die Weltcupführung

Am vergangenen Wochenende waren diverse Radball-Teams vom Radsport Altdorf im Einsatz. Am Samstag, 25. September, spielte das NLA-Team mit Roman Schneider und Dominik Planzer in Ailingen am Weltcup. Das zweite Nati A-Team mit Claudio Zotter und Simon Marty spielten beim internationalen GP Oftringen.

 

Schneider/Planzer mit 2. Rang

Im deutschen Ailingen fand am letzten Samstag ein weiteres Weltcup-Turnier statt mit der Radball-Elite. Für Roman Schneider und Dominik Planzer war dies der letzte Weltcup im Jahr 2016. In der Gruppenphase trafen die beiden Urner zu Beginn auf Cronenburg (Frankreich). Dieses Match sicherten sie sich klar mit 7:1. Als zweiter Gegner wartete dann das tschechische Team aus Zlin – die Gegner hielten sich hier sehr gut, doch gegen die Urner fanden sie kein Rezept (5:3). Das deutsche Team aus Schiefbahn wurde dann von Schneider/Planzer auch gleich weggefegt mit einem tollen 4:1-Sieg.

Im letzten Spiel der Gruppenphase wartete dann noch Höchst II. Die beiden Teams waren bereits vor dem Match für die Finalspiele qualifiziert – nun musste noch der Gruppensieger ausgemacht werden. Dieses Spiel war spannend und ausgeglichen. Zum Schluss schlossen die Österreicher etwas besser ab und besiegten die Altdorfer mit 3:1. Somit lagen Roman Schneider und Dominik Planzer nach der Gruppenphase auf dem 2. Rang und qualifizierten sich somit für die Finalspiele. Die Altdorfer mussten sich lediglich von Höchst II geschlagen geben. In der zweiten Gruppe qualifizierten sich Stein und Svitavka für die Finalspiele – der amtierende Weltmeister, Höchst I, schaffte es in der Gruppenphase lediglich auf den 3. Rang.

Spannende Finalrunde

Das Halbfinale bestritten Schneider/Planzer dann gegen Stein. Das deutsche Team spielte vor allem zu Beginn äusserst gut und konnten gleich mit 4:1 in Führung gehen. Doch die Urner liessen nicht nach und konnten sich wieder herankämpfen. Zum Schluss konnten sie sogar noch an Stein vorbeiziehen und siegten mit 6:5. Somit qualifizierten sie sich für das Finale. Im zweiten Halbfinale besiegte Höchst II den Gegner aus Tschechien mit 2:1.

Im Finalspiel gab es dann zum zweiten Mal an diesem Tag das Duell zwischen Altdorf und Höchst II. Die Österreicher konnten zwischenzeitlich mit 3:0 in Führung gehen. Dagegen fanden Schneider/Planzer kein Rezept mehr vor Ablauf der Zeit. Somit verloren die Altdorfer das Finalspiel mit 1:4. Somit lagen die Urner hinter Höchst II und vor Stein auf dem tollen 2. Schlussrang. Roman Schneider und Dominik Planzer konnten sich mit diesem tollen Resultat am Weltcup-Turnier die Führung im Weltcup sichern.

Zotter/Marty beim GP Oftringen

Am Samstag war zudem auch noch die zweite NLA-Mannschaft vom Radsport Altdorf im Einsatz. Claudio Zotter und Simon Marty waren zu einem internationalen Turnier in Oftringen geladen. Mit dabei waren hier neben den Schweizer Teams auch noch Vertreter aus Deutschland und Österreich. In der Gruppenphase zeigten sich die Urner von ihrer besten Seite und konnten sich schlussendlich als Gruppensieger für die Finalspiele qualifizieren. Oftringen II bezwangen die beiden mit 2:0 – das deutsche Team aus Wendlingen fand auch kein Rezept gegen die Urner (6:3-Sieg). Das letzte Spiel gegen Möhlin fiel dann ausgeglichen aus und Altdorf trennte sich mit einem 3:3-Unentschieden. Trotz alledem war ihnen der Gruppensieg sicher.

Im Halbfinal gegen Liestal hatten die Urner Mühe. Sie spielten zwar gut und die offensive Arbeit funktionierte, aber sie erhielten immer wieder unglückliche Tore. Zum Schluss musste Zotter/Marty eine 1:2-Niederlage hinnehmen. Im zweiten Halbfinale besiegte dann Oftringen I das Team aus Möhlin. Im Final siegte dann Oftringen gegen Liestal – das Halbfinale gestaltete sich dann zwischen Altdorf und Möhlin. Auch hier war das Glück nicht immer auf der Seite der Urner und sie erhielten erneut einige unglückliche Tore. Gegen die Aargauer mussten sie somit nochmals eine Niederlage hinnehmen (3:4). Somit schlossen Claudio Zotter und Simon Marty das Turnier auf dem 4. Schlussrang ab.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.