13.02.2017 10:41 | Von: Michelle Marty

Drei Urner Teams im Cupfinal

Am vergangenen Samstag, 11. Januar, fanden die drei Halbfinale des Cupfinals statt. Mit dabei waren hier gleich drei Urner Teams: Das NLA-Team mit Roman Schneider und Dominik Planzer, das zweite NLA-Team mit Claudio Zotter und Simon Marty waren in Möhlin am Start und das NLB-Team mit Beda Planzer und Fabian Hauri spielten in Oftringen.

Die Ausgangslage war klar: die jeweils zwei besten Teams der jeweiligen Gruppe ziehen in den Cupfinal – weiter reicht es auch für die zwei besseren Drittplatzierten.

Altdorf I mit klaren Siegen

Für Altdorf I mit Roman Schneider und Dominik Planzer begannen in Altdorf gegen das NLB-Team aus Mosnang gleich mit einem 5:0-Sieg vor heimischer Kulisse. Auch das zweite spiel konnten Schneider/Planzer klar für sich entscheiden gegen Frauenfeld (11:3-Sieg). Auch Möhlin I (8:3-Sieg) und Liestal (9:0) hatten keine Chancen gegen die Urner. Somit setzten sich Roman Schneider und Dominik Planzer klar an vorderster Stelle und qualifizierten sich für den Cupfinal. Weiter schaffte Liestal noch den Sprung in den Cupfinal.

Altdorf II mit guten Partien

Das zweite NLA-Team vom Radsport Altdorf mit Claudio Zotter und Simon Marty waren in Möhlin im Einsatz. Der Auftakt verlief nicht ganz wunschgemäss aus Urner Sicht. Gegen das NLA-Team aus Mosnang hatte Zotter/Marty Mühe und mussten gleich eine 0:5-Niederlage in Kauf nehmen. Im zweiten Spiel zeigten sie sich aber verändert und sie konnten gegen Möhlin ein 3:2-Sieg erreichen. Anschliessend gleich auch das dritte Spiel – Altdorf II schaffte ein klarer 8:3-Sieg gegen Winterthur (NLB). Auch das letzte Spiel gegen Schöftland konnten Claudio Zotter und Simon Marty nochmals auftrumpfen und ihren sehr wichtigen dritten Sieg sichern (4:2). Somit schafften die Urner 9 Punkte – doch auch Mosnang und Möhlin erreichten 9 Punkte, letztere gar noch mit einem besseren Torverhältnis. Aber da Altdorf II das beste Drittplatzierte Team war, qualifizierten sich auch Claudio zotter und Simon Marty für den Schweizercup-Final.

Planzer/Hauri schaffen die Sensation

Auch das NLB-Team vom Radsport Altdorf war noch im Cup-Halbfinale vertreten – Beda Planzer und Fabian Hauri wollten erstmals den Einzug in den Cupfinale schaffen. In Oftringen traf das NLB-Team aber auf sehr starke Konkurrenz, aber sie schlugen sich hervorragend. Das erste Spiel der Altdorfer war sehr verheissungsvoll gegen das NLA-Team aus Oftringen zeigten Planzer/Hauri eine tolle Leistung. Trotzdem reichte es zum Schluss nicht ganz zum Sieg – Oftringen siegt knapp mit 3:2. Doch im zweiten Spiel wollten sich die Urner ihre ersten Punkte sichern: Gegen Möhlin II war dies allemal möglich. Sofort wurde dies umgesetzt und Planzer/Hauri gewinnt das Spiel mit 5:2. Darauf folgte das Spiel gegen Winterthur – dieses konnten sie erneut gewinnen (3:2). Zum Schluss wartete dann nochmals ein NLA-Team auf die Altdorfer. Gegen Pfungen gab es für sie keine Punkte mehr zu holen – sie mussten eine 6:2-Niederlage hinnehmen. Sie lagen somit auf dem 3. Rang in der Tabelle hinter Pfungen und Oftringen.

Doch trotzdem schafften sie die Sensation, denn am Samstag, 4. März, werden gleich drei Teams vom Radsport Altdorf am Start sein. In rund drei Wochen werden also die beiden NLA-Teams mit dabei sein: Roman Schneider und Dominik Planzer, sowie Claudio Zotter und Simon Marty. Und als drittes Team im Bunde werden noch Beda Planzer und Fabian Hauri mit dabei sein.

Tabellenspitze ausgebaut

Am vergangenen Samstag, 11. Februar, ging es aber nicht nur um den Cup-Halbfinal, sondern auch der Nachwuchs war im Einsatz. Gleich zwei Teams der Kategorie Jugend spielten in Rothenburg die Qualifikation. Altdorf I mit Florian Betschart und Jon Müller und Altdorf II mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann. Altdorf I besiegte gleich zu Beginn Winterthur mit 5:0 und auch das zweite Spiel war eine klare Sache aus Sicht der Urner – 9:2 gewannen sie gegen Liestal. Florian Betschart und Jon Müller gewannen zum Schluss dann auch noch das dritte und letzte Spiel mit 4:0 gegen Schöftland. Mit dieser tollen Leistung verteidigen Betschart/Müller die Tabellenspitze und konnten ihre Führung gar noch ausbauen.

Auch das zweite Urner Team mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann zeigten in Rothenburg eine tolle Leistung. Gegen das Heimteam sicherten sie sich gleich einen 4:1-Sieg. Das zweite Spiel gegen Liestal gewannen sie auch mit 4:2. Auch gegen Winterthur verliessen Fröhlich/Baumann das Spielfeld als Sieger (5:0). Das letzte Spiel war nochmals eine sehr klare Sache – gegen Schöftland gelang den Urnern ein toller 6:1-Sieg. Somit liegen Timon Fröhlich und Matteo Baumann auf dem 2. Tabellenrang hinter ihren Vereinskollegen.

Tolle Leistung der Junioren

Am Sonntag war dann noch das Junioren-Team vom Radsport Altdorf an der Reihe – auch sie spielten in Rothenburg. Silvan Betschart und Yannick Fröhlich hatten beim Auftakt etwas Mühe: Gegen Pfungen I mussten sie eine 2:5-Niederlage in Kauf nehmen. Doch daraufhin folgte gleich eine Wiedergutmachung – die Altdorfer siegten äusserst klar gegen Pfungen III (10:1). Auch beim dritten und letzten Spiel waren die Urner überlegen und sicherten sich einen 8:1-Sieg gegen Mosnang II. Silvan Betschart und Yannick Fröhlich liegen somit punktgleich mit Mosnang I an der Tabellenspitze noch vor Pfungen I, doch diese beiden Teams haben zwei Spiele weniger als die Urner.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.