09.11.2021 15:00 | Von: Michelle Marty

Drei Urner Teams kämpfen um Edelmetall in der NLB

Am vergangenen Samstag, 6. November, fanden in Altdorf die letzten beiden Qualifikationsrunden der Nationalliga B statt. Nach diesem Tag stand dann auch fest, welche fünf Teams sich für den Schweizermeisterschafts-Final vom 20. November qualifiziert haben.


Timon & Yannick Fröhlich

Am Morgen starteten die beiden Teams Altdorf II mit Silvan Betschart und Michael Grütter sowie Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Matteo Baumann in ihre letzte Qualifikationsrunde. Betschart/Grütter sicherten sich zu Beginn einen 5:0-Forfaitsieg gegen Oftringen. Anschliessend musste Altdorf II dann aber eine klare 2:9-Niederlage in Kauf nehmen. Auch gegen Möhlin II konnten Silvan Betschart und Michael Grütter keine Punkte sammeln – in einer spannenden Partie mussten sie sich am Ende mit 5:7 geschlagen geben. Zu guter Letzt folgte für Betschart/Grütter dann noch die Partie gegen Bremgarten. Hier hatten die Urner das Spiel soweit im Griff und konnten jeweils in Führung gehen. Am Ende gelang Bremgarten dann aber noch der Ausgleichstreffer. Somit endete die Partie mit 4:4-Unentschieden. Silvan Betschart und Michael Grütter belegen somit in der Tabelle den 7. Schlussrang und qualifizieren sich knapp nicht für den Schweizermeisterschaftsfinal der Nationalliga B.

Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Matteo Baumann konnten sich in dieser Saison noch nicht so viele Punkte sichern, daher galt es für die beiden am heutigen Tag wichtige Punkte gut zu machen im Kampf um den Abstieg. Gleich zu Beginn konnten Gerig/Baumann mit einem 5:3-Sieg erfolgreich starten. Gegen Möhlin I gab es dann auch für Altdorf 4 keine Punkte, sie mussten eine 3:8-Niederlage hinnehmen. Zu guter Letzt folgte dann noch die Partie gegen Bremgarten – hier war es ein hin und her, am Ende aber reichte es für Gerig/Baumann knapp nicht für den Sieg (4:6). Die beiden Urner belegen somit den 13. Rang – mit 5 Punkten Vorsprung auf die beiden Teams, welche in die 1. Liga absteigen.
Für die beiden Teams Altdorf II und Altdorf 4 ist somit die Saison 2021 beendet. Beide Teams verbleiben weiter in der Nationalliga B.

Gleich drei Mannschaften im SM-Final

Am Nachmittag waren dann noch die drei anderen NLB-Mannschaften vom Radsport Altdorf vor heimischem Publikum im Einsatz, auch sie absolvierten ihre letzte Qualifikationsrunde. Altdorf I mit Timon und Yannick Fröhlich hatten dabei drei weitere Spiele zu absolvieren. Gegen Frauenfeld II starteten die beiden gleich fulminant und gewinnen mit 11:0. Die Siegesserie zogen sie weiter und können auch gegen Bassersdorf-Nürensdorf klar mit 10:3 gewinnen. Anschliessend folgte dann noch die Partie gegen Frauenfeld I – auch hier dominierten Fröhlich/Fröhlich und sichern sich einen 12:3-Sieg. Somit setzen sich Timon und Yannick Fröhlich auf den 3. Tabellenrang und qualifizieren sich somit für den NLB-Final vom 20. November. Auf die Tabellenerste (Altdorf III) hatten Fröhlich/Fröhlich lediglich 3 Punkte Rückstand, auf Möhlin I (2. Rang) gar nur 1 Punkt.

Altdorf III mit Jon Müller und Paul Looser konnten sich in ihrem ersten Spiel einen 6:4-Sieg gegen Altdorf 5 sichern. Nach dieser spannenden Partie folgte dann das Spiel gegen Bassersdorf-Nürensdorf: Auch hier konnten sich die Urner 3 weitere Punkte sichern (4:0-Sieg). Gegen Frauenfeld II kamen Müller/Looser nicht wirklich in Fahrt, hatten aber das Spiel meist im Griff. Am Ende gewinnt Altdorf III mit 5:3. In ihrer letzten Partie gegen Frauenfeld I dominierten die Urner dann deutlich und gewinnen äusserst klar mit 13:2. Mit dieser souveränen Leistung die gesamte Qualifikation hindurch setzen sich Jon Müller und Paul Looser gar an die Tabellenspitze und profitiert somit im SM-Final von 3 Bonuspunkten.

Valentin Stadler und Jan Brand (Altdorf 5) mussten zum Start gegen Altdorf III eine 4:6-Niederlage in Kauf nehmen. Davon liessen sie sich aber nicht beirren und konnten gegen Frauenfeld I in einem äusserst spannenden Spiel mit 8:7 gewinnen. Weiter ging es mit der Partie gegen Bassersdorf-Nürensdorf: Stadler/Brand hatten die Partie stets im Griff und gewinnen am Ende klar mit 5:0. In der letzten Partie des Tages sichert sich Altdorf 5 weitere 3 Punkte – gegen Frauenfeld II gewinnen die Urner mit 5:1. Somit belegen Valentin Stadler und Jan Brand den 4. Rang nach der Qualifikation und ziehen somit als weiteres Team in den Schweizermeisterschaftsfinal der NLB ein.

NLB-Final am 20. November in Altdorf

Hiermit werden gleich drei Mannschaften vom Radsport Altdorf beim SM-Final am 20. November mit dabei sein. Altdorf III mit Jon Müller und Paul Looser profitieren von 3 Bonuspunkten, Möhlin I von 2 Bonuspunkten und Altdorf I mit Timon und Yannick Fröhlich von einem Bonuspunkt. Altdorf 5 mit Valentin Stadler und Jan Brand sowie Frauenfeld I sind auch mit im Finale dabei, aber ohne Bonuspunkte. Ab 16.00 Uhr werden am Samstag, 20. November, die drei Urner Mannschaften um Edelmetall vor heimischem Publikum kämpfen.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.