11.02.2019 07:33 | Von: Michelle Marty

Drei Urner Teams schaffen die Cupfinal-Qualifikation

Am letzten Mittwoch, 6. Februar, starteten die Schweizer-Cup Halbfinale. Insgesamt fanden vier statt, gleich mit fünf Teams vom Radsport Altdorf. Den Auftakt machten am Mittwoch Altdorf II NLA mit Dominik Planzer und Simon Marty sowie Altdorf II NLB mit Josip Bajo und Ersatz Jon Müller vor heimischem Publikum.


U15-Team mit Sandro Zobrist und Oscar Figueroa

Dominik Planzer und Simon Marty setzten sich gegen ihre vier Konkurrenten jeweils klar durch und konnten sich somit souverän den Einzug in den Cupfinal sichern. Für Altdorf II NLB lief es nicht ganz wunschgemäss – Sie konnten sich in diesem Halbfinale keine Punkte sichern trotz ihrer guten Leistung. Somit sicherten sich in diesem Halbfinal neben Altdorf II NLA auch noch das NLB-Team aus Bassersdorf-Nürensdorf den Einzug in den Schweizercup-Final.

Zwei weitere Halbfinals am Donnerstag

Am Donnerstag fanden dann noch die zwei restlichen Halbfinale mit Urner Beteiligung statt. Beda Planzer und Fabian Hauri trafen in Möhlin auf ihre Gegner. Auch sie wollten nach der letztjährigen Finalqualifikation erneut beim Schweizercup mit dabei sein. Gegen ihre Konkurrenten aus Liestal, Winterthur, Möhlin und Mosnang setzten sie sich souverän durch und gewannen alle Partien. Somit schafften Beda Planzer und Fabian Hauri auch dieses Jahr den Sprung in den Schweizercup-Final. Als zweites Team qualifizierte sich Liestal.

Vor heimischem Publikum waren am Donnerstag dann noch Altdorf I NLA mit Roman Schneider und Paul Looser sowie Altdorf I 1. Liga mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich im Einsatz. Schneider/Looser wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich gegen die anderen Teams klar durch. Für Silvan Betschart und Yannick Fröhlich lief es nicht ganz so rund. In ihrem letzten Spiel schafften die beiden Urner dann aber die Überraschung und sie konnten sich gegen das NLA-Team aus Schöftland klar mit 5:1 durchsetzen. In diesem letzten Halbfinale sicherten sich also Roman Schneider und Paul Looser sowie Frauenfeld NLB das Ticket für den Cupfinal. Dieser wird am Sonntag, 3. März, in Pfungen stattfinden – auch in diesem Jahr gleich mit drei Teams vom Radsport Altdorf.

Planzer/Hauri immer noch an Tabellenspitze

Am letzten Samstag, 9. Februar, hatten die beiden NLB-Teams ihre dritte Qualifikationsrunde absolviert in der Urner Radsporthalle. Altdorf I mit Beda Planzer und Fabian Hauri starteten gut in diese Runde und konnten gegen Sirnach einen 3:0-Sieg erzielen. Die Siegesserie ging anschliessend gleich weiter – gegen Mosnang I schaffte Planzer/Hauri in einem knappen Spiel ein 2:1-Sieg. Auch im dritten Spiel gegen Bassersdorf-Nürensdorf konnte Altdorf I erneut punkten (6:1). Zuletzt wartete noch der Gegner Mosnang III: Hier starteten die Urner souverän und sie konnten mit 4:1 in Führung gehen. Doch plötzlich konnten die St. Galler wieder von Fehlern profitieren und schlossen zum 3:4 auf. Dann aber konnten Beda Planzer und Fabian Hauri nochmals aufdrehen und das 5:3 erzielen. Somit bleibt Altdorf I weiterhin ungeschlagen und verbleiben an der Tabellenspitze.

Weiter waren auch Altdorf II mit Josip Bajo und Stefan Marty am Start. Gleich zu Beginn mussten die beiden aber eine 4:6-Niederlage in Kauf nehmen. Im zweiten Spiel zeigten die beiden dann eine sehr gute Leistung, mussten aber trotz allem eine knappe Niederlage gegen Mosnang I hinnehmen (2:3). In der letzten Partie lief es dann aber erneut nicht rund, gegen Mosnang III konnten sie erneut keine Punkte gewinnen und verloren auch das letzte Spiel mit 0:5. Für Josip Bajo und Stefan Marty lief es also an diesem Tag nicht ganz rund – In der Tabelle liegen sie somit auf dem 11. Rang. Die nächste Qualifikationsrunde findet für die beiden NLB-Teams am 2. März in Altdorf statt.

U15-Teams gewinnen wichtige Punkte

Auch die beiden Urner U15-Teams waren am letzten Sonntagmorgen, 10. Februar, das dritte Mal in der Meisterschaft im Einsatz. Sie hatten die dritte Qualifikationsrunde in der Urner Radsporthalle zu absolvieren. Altdorf I mit Sandro Zobrist und Oscar Figueroa konnten an diesem Tag gut beginnen und sicherten sich gegen Bassersdorf-Nürensdorf einen klaren 7:1-Sieg. Auch in der zweiten Partie ging es für Altdorf I souverän weiter, denn auch gegen Männedorf konnten sie mit 4:1 gewinnen. In ihrer letzten Partie dominierten Sandro Zobrist und Oscar Figueroa erneut und konnten sich gegen Frauenfeld gleich mit 8:1 durchsetzen. Altdorf I liegt aktuell auf dem 4. Tabellenrang.

Aber auch Altdorf II mit Tim Ziegler und Roman Herger zeigten eine sehr gute Leistung an diesem Tag – im ersten Spiel konnten sie gleich forfait mit 5:0 gegen Bremgarten gewinnen. Altdorf II konnte auch dem zweiten Spiel den Stempel aufdrücken und gewannen gegen Frauenfeld mit 2:0. Danach folgte für Ziegler/Herger die Partie gegen Männedorf – Hier ging es dann für einmal nicht so gut aus für die Altdorfer. Dieses Spiel gegen Männedorf mussten sie mit 1:4 aus der Hand geben. Daraufhin hatten Tim Ziegler und Roman Herger aber wieder eine Antwort und gewannen ihr letztes Spiel gegen Bassersdorf-Nürensdorf gleich mit 3:0. Tabellenmässig liegt Altdorf II bei den insgesamt 21 Teams auf dem guten 11. Rang.

Zweite Qualifikationsrunde für 1. Liga-Teams

Am letzten Sonntag waren dann am Nachmittag noch die drei 1. Liga-Teams vom Radsport Altdorf an der Reihe. Altdorf II mit Simon Gamma und Beda Bellmont konnten vor heimischem Publikum spielen – Altdorf I mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich sowie Altdorf III mit Jon Müller und Ersatzspieler Timon Fröhlich traten in Oftringen an. Für Altdorf I lief es nicht ganz wunschgemäss: Zwar konnten sie sich in ihrem ersten Spiel einen 6:2-Sieg sichern, jedoch wollte es dann nicht mehr ganz mit dem Siegen klappen und Betschart/Fröhlich musste drei Unentschieden in Kauf nehmen. Gegen Mosnang I mit 4:4, gegen Luzern mit 5:5 und gegen Mosnang II mit 2:2. In der Tabelle liegen Silvan Betschart und Yannick Fröhlich aber immer noch auf dem 3. Rang. Altdorf III mit Jon Müller und dem Ersatzspieler Timon Fröhlich waren auch in Oftringen im Einsatz. Sie hatten dort drei Spiele zu absolvieren. Das erste Spiel gegen Luzern mussten sie gleich mit 0:6 aus der Hand geben. Im zweiten Spiel funktionierte dann aber das Zusammenspiel besser und sie konnten Mosnang I gleich mit 8:3 besiegen. Im letzten Match gegen Mosnang II haperte es aber wieder etwas bei den Urnern und sie mussten eine weitere Niederlage in Kauf nehmen (0:4). In der Tabelle setzt sich Altdorf III somit in der Tabellenmitte auf dem 10. Rang nieder.

Zuletzt war auch noch Altdorf II mit Simon Gamma und Beda Bellmont in der Urner Radsporthalle im Einsatz. In ihren vier Spielen konnten sich die beiden 4 Punkte sichern. Der Anfang gegen Seon-Niederlenz war harzig und es resultierte eine 2:7-Niederlage. Auch gegen Winterthur II musste sich Altdorf ein weiteres Mal geschlagen geben (2:4). Daraufhin folgte aber eine gute Partie gegen Winterthur I und die Urner konnten sich mit 6:5 durchsetzen. Im letzten Spiel gegen Bremgarten war es dann ein hin und her und es resultierte am Ende ein 4:4-Unentschieden. Simon Gamma und Beda Bellmont setzen sich somit in der Tabelle auf den 16. Rang. 


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.