15.11.2021 08:00 | Von: Michelle Marty

Erfolgreicher Altdorfer Weltcup

Am Samstag, 13. November, fand in der Radsporthalle Altdorf ein Weltcup-Turnier statt. Hier traf sich die Weltelite vom Radball aus den Nationen Deutschland, Österreich, Tschechien, Belgien und der Schweiz. Mittendrin auch zwei Urner Mannschaften: Altdorf II mit Roman Schneider und Fabian Hauri sowie Altdorf U23 mit Timon Fröhlich und Yannick Fröhlich.


Roman Schneider und Fabian Hauri sichern sich den 5. Schlussrang, Timon und Yannick Fröhlich Rang 9.

Altdorf II mit tollem 5. Rang

Roman Schneider und Fabian Hauri waren in der Gruppe 2 im Einsatz und gleich zu Beginn konnten sie gegen St. Pölten (AUT) mit einem souveränen 6:2-Auftaktsieg in den Tag starten. Weiter ging es dann mit der Partie gegen das belgische Team aus Beringen. Hier konnten sich die Urner zu Beginn nicht wirklich absetzen – am Ende gewinnen sie dann aber mit 5:3. Anschliessend folgte dann die packende Partie gegen Svitavka: Hier war es ein hin und her und kein Team konnte sich absetzen. Am Ende trennten sich die Altdorfer und das Team aus Tschechien mit einem 4:4-Unentschieden. Im letzten Spiel der Gruppenphase trafen Schneider/Hauri dann auf die Favoriten aus Obernfeld (D). Hier fand Altdorf II nicht wirklich ins Spiel, daher endete diese Partie mit einer 0:4-Niederlage für Roman Schneider und Fabian Hauri.

Obernfeld setzte sich in der Gruppe 1 mit 12 Punkten an die Spitze, darauf folgten dann Svitavka und Altdorf II punktgleich mit 7 Punkten. Deshalb wurde hier noch ein 4-Meterschiessen ausgetragen – der Sieger davon zog dann ins Halbfinale. Die beiden Altdorfer hatten Mühe ihre 4-Meter zu verwerten, am endete gewinnt Svitavka dieses 4-Meterschiessen und zieht als zweites Team in die Halbfinals. Für Roman Schneider und Fabian Hauri hiess es dann Spiel um Platz 5. Dabei trafen sie auf das Team aus Dornbirn. Von Beginn an war das eine spannende Partie und es ging jeweils Schlag auf Schlag. 6:6-Unentschieden hiess es nach 14 Minuten Spielzeit – somit mussten die Altdorfer erneut ins Penaltyschiessen. Hier zeigte Roman Schneider tolle Paraden und konnte jeden Penalty der Österreicher halten. Auch die Verwertung der Urner Schüsse war etwas besser, daher gelang ihnen dann auch der 8:6-Sieg. Somit beenden Roman Schneider und Fabian Hauri den Heimweltcup auf dem tollen 5. Schlussrang.


Roman Schneider (links) und Fabian Hauri im Spiel um Rang 5 gegen Dornbirn.

Fröhlich/Fröhlich mit Weltcup-Premiere

Für das Altdorf U23-Team mit Timon und Yannick Fröhlich war dies der erste Einsatz an einem Weltcup. Sie zeigten durch den ganzen Tag hindurch eine sehr starke Leistung, mit den Punkten wollte es jedoch nicht ganz klappen. Gleich zu Beginn trafen die beiden Urner auf das Schweizer Team aus Mosnang. Hier schlugen sie sich wacker und am Ende mussten sie sich nur knapp mit 1:3 geschlagen geben. Anschliessend ging es dann weiter gegen das tschechische Team aus Brünn, diese Mannschaft belegte an der WM vor zwei Wochen gar den 4. Schlussrang. Fröhlich/Fröhlich liessen sich davon nicht beeindrucken und zeigten ein fantastisches Spiel. Am Ende trennten sich die beiden dann mit einem 4:4-Unentschieden. Auch gegen Dornbirn II schlugen sich die Urner tapfer – am Ende verloren sie mit 4:6. Im letzten Gruppenspiel trafen Timon und Yannick Fröhlich dann noch auf den Gruppenfavoriten aus Stein. Hier kämpften sie wacker mit und konnten sich einige gute Chancen erarbeiten. Am Ende verloren sie mit 3:6.

In der Gruppe 1 belegte Altdorf U23 somit den letzten Gruppenrang. Hiermit heisst es für die beiden Spiel um Platz 9, dabei trafen sie auf das österreichische Team aus St. Pölten. Fröhlich/Fröhlich starteten souverän in das Spiel und übernahmen das Zepter komplett. Am Ende gewinnt das U23-Team äusserst klar mit 9:1. Somit beenden Timon Fröhlich und Yannick Fröhlich ihren ersten Weltcup auf dem guten 9. Schlussrang.

NLB-Final in Altdorf mit drei Urner Teams

Am kommenden Samstag, 20. November, geht es in der Radsporthalle vom Radsport Altdorf gleich wieder weiter, denn es steht die letzte Entscheidung dieses Jahres an. Die Schweizermeisterschafts-Final der Nationalliga B findet in Altdorf statt. Mit dabei sind hier gleich drei Mannschaften vom Radsport Altdorf: Altdorf I mit Timon und Yannick Fröhlich, Altdorf III mit Jon Müller und Paul Looser sowie Altdorf 5 mit Valentin Stadler und Jan Brand werden vor heimischem Publikum um Edelmetall kämpfen. Zusätzlich mit dabei sind Möhlin I und Frauenfeld I. Müller/Looser starten am nächsten Samstag mit 3 Bonuspunkten in diese Finalrunde, Möhlin mit 2 Bonuspunkten und Altdorf I mit 1 Bonuspunkt – Altdorf 5 und Frauenfeld starten mit 0 Punkten. Am nächsten Samstag ab 16.00 Uhr ist in der Radballhalle in der Giessenstrasse Spielbeginn. Der Radsport Altdorf freut sich auf zahlreiche Zuschauer (Einlass nur mit 3G).


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.