27.09.2021 10:00 | Von: Michelle Marty

Fröhlich/Fröhlich gewinnen an der U23 EM die Bronzemedaille

Am vergangenen Wochenende waren wieder zahlreiche Teams vom Radsport Altdorf im Einsatz. Zum einen spielten Timon und Yannick Fröhlich sowie Valentin Stadler und Jan Brand an der U23 Europameisterschaft in Mosnang und vertraten dort die Schweiz.

 

Weiter waren die beiden NLA-Mannschaften Zotter/Marty und Schneider/Hauri in Schöftland im Einsatz und spielten dort ihre letzte Qualifikationsrunde. Am Sonntag bestritten zwei NLB-Teams ihre zweite Qualifikationsrunde: Altdorf II mit Michael Grütter und Silvan Betschart sowie Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Ersatzspieler Jan Brand.

U23-Europameisterschaft in Mosnang

Timon und Yannick Fröhlich sowie Valentin Stadler und Jan Brand konnten sich in diesem Jahr für die U23 Europameisterschaften qualifizieren und konnten die Schweiz in Mosnang bei diesem gutbesetzten Turnier vertreten. Am vergangenen Samstag, 25. September, trafen sie auf Teams aus den Nationen Deutschland, Österreich, Tschechien, Frankreich und die Schweiz. Timon und Yannick Fröhlich stellten Schweiz I und waren in der Gruppe II vertreten. Gleich im ersten Spiel trafen sie auf das Team Schweiz III, welches mit der Wildcard teilnehmen konnte. Hier konnten Fröhlich/Fröhlich einen ersten wichtigen Sieg einfahren (6:3). Auch in der zweiten Partie gaben die Urner das Zepter nicht aus der Hand und dominierte das Team Österreich II regelrecht: Am Ende gewinnt Schweiz I klar mit 6:1. Gegen Tschechien II gelang Timon und Yannick Fröhlich dann ein weiterer Sieg (4:0). Somit stand bereits fest, dass die beiden Urner den Einzug in den Halbfinal geschafft haben. Im letzten Gruppenspiel traf Schweiz I dann noch auf Deutschland I – hier wurde ausgemerzt, wer als Gruppensieger in die Finalspiele zieht. Deutschland konnte immer in Führung gehen und somit stand es zur Pause 2:1 für die Deutschen. Doch davon liessen sich Fröhlich/Fröhlich nicht beirren und übernahmen in der zweiten Halbzeit das Spieldiktat, leider haperte es etwas mit der Chancenauswertung und somit mussten sie sich am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Somit zogen Timon und Yannick Fröhlich als zweites Team in den Halbfinal und trafen dabei auf den Gruppensieger der Gruppe 1, Deutschland II. Diese Partie war äusserst spannend und die Teams waren auf Augenhöhe. Zuletzt hatte aber Deutschland II die Nase etwas vorne und gewinnt mit 5:3. Damit kämpft Schweiz I um Platz 3 – dabei treffen sie auf Tschechien I. Hier zeigten Fröhlich/Fröhlich nochmals Radball vom Feinsten und gewannen am Ende souverän mit 6:2. Damit sichern sich Timon und Yannick Fröhlich die sensationelle Bronzemedaille in einem sehr stark besetzten Feld. U23-Europameister wurde Deutschland II vor Deutschland I.

Stadler/Brand mit Rang 8

Valentin Stadler und Jan Brand stellten das Team Schweiz II und waren in der Gruppe I vertreten. Gleich zu Beginn trafen die beiden Urner auf die späteren Europameister Deutschland II. Stadler/Brand hatten Mühe ins Spiel zu finden und mussten am Ende eine 0:5-Niederlage in Kauf nehmen. Weiter ging es dann mit dem Spiel gegen Österreich I: Hier fanden sie etwas besser ins Spiel, doch am Ende lief es nicht ganz wunschgemäss. Gegen Österreich I verloren sie mit 2:4. Anschliessend trafen die Altdorfer dann auf das Team aus Frankreich – Hier lief es gut aus Schweizer Sicht und am Ende resultierte ein souveräner 5:2-Sieg. Ganz zum Schluss der Gruppenphase folgte dann noch die Partie gegen Tschechien. Auch hier wurden sie etwas von den starkspielenden Tschechen überrant und verloren am Ende mit 2:6. Somit belegten Valentin Stadler und Jan Brand den 4. Rang in der Gruppe I. Damit kämpften sie im Rangierungsspiel um Rang 7. Dabei traf Schweiz II dann auf die zweite Mannschaft aus Tschechien. Die Schweizer kämpften, aber es wollte nicht viel gelingen. Am Ende verloren sie das Spiel mit 4:8. Damit belegen Valentin Stadler und Jan Brand den 8. Schlussrang in diesem starken Turnier und konnten wichtige internationale Erfahrung sammeln.


Die Urner Vertreter in Mosnang: Valentin Stadler, Timon Fröhlich, Yannick Fröhlich und Jan Brand (von links).

NLA-Teams in Schöftland

Am vergangenen Samstagmorgen waren zudem die beiden NLA-Teams vom Radsport Altdorf im Einsatz und absolvierten in Schöftland ihre letzte Qualifikationsrunde. Altdorf I mit Claudio Zotter und Simon Marty trafen zu Beginn gleich auf Möhlin – bis kurz vor Schluss lagen die Urner noch mit 2:1 in Front, doch nur einige Sekunden vor Schluss schafften die Aargauer den 2:2-Ausgleich. Anschliessend gegen Mosnang I konnten sich Zotter/Marty lange mithalten, 1:1 stand es zu Pause. Am Ende verloren sie in einem starken Spiel mit 3:6. Dies sollte jedoch die letzte Niederlage an diesem Tag sein. In der Partie gegen Schöftland sichern sich die Altdorfer einen 5:3-Sieg. Gegen Winterthur lagen sie noch mit 3:1 im Rückstand – am Ende gelang Zotter/Marty aber der 3:3-Ausgleich. Dann folgte noch die letzte Partie gegen Frauenfeld. Hier konnten sie am Ende mit 4:2 gewinnen.

Altdorf II mit Roman Schneider und Fabian Hauri konnten zum Auftakt gegen Winterthur mit 3:2 gewinnen. Die zweite Partie war dann äusserst souverän: Hier gewannen die Urner gegen Frauenfeld gleich mit 7:1. Dann folgte die spannende Partie gegen Mosnang I – Hier lagen sie zur Pause mit 0:1 im Rückstand. Im weiteren Spielverlauf konnten die Urner nie in Führung gehen. Kurz vor Schluss konnten die Urner noch durch einen Eckball zum 3:3 ausgleichen. In der letzten Partie trafen Schneider/Hauri dann auf Schöftland – auch hier lagen sie zur Pause zurück (1:2), gegen Ende trumpften die Urner aber auf und gewannen mit 6:5. Altdorf II liegt aktuell auf dem 1. Tabellenrang, Altdorf I auf dem 4. Tabellenrang. Bis anhin haben aber erst drei Mannschaften die Qualifikation fertig. Die restlichen Teams treffen am kommenden Samstag noch aufeinander – dort wird sich dann entscheiden, welche fünf Teams sich für den Schweizermeisterschafts-Final vom 9. Oktober qualifizieren.

NLB-Teams gewinnen wichtige Punkte

Am vergangenen Sonntag, 26. September, spielten noch zwei NLB-Teams vom Radsport Altdorf. Altdorf II mit Silvan Betschart und Michael Grütter sowie Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Ersatzspieler Jan Brand waren in Mosnang an der Reihe. Altdorf II konnte sich gleich zu Beginn einen 5:0-Forfaitsieg gegen Sirnach sichern. Anschliessend folgte die packende Partie gegen Pfungen, in welcher die Urner den glücklichen Ausgang hatten – sie gewannen mit 7:5. In ihrem dritten Spiel konnten Betschart/Grütter mit 5:0 gewinnen. Somit sichern sich Silvan Betschart und Michael Grütter weitere 9 Punkte auf ihr Konto. Altdorf 4 musste gleich zu Beginn gegen Mosnang eine äusserst knappe 3:4-Niederlage in Kauf nehmen. Auch gegen Pfungen wollte es nicht ganz reichen – Gerig/Brand verloren mit 3:5. Zu guter Letzt konnten sie sich noch 3 Punkte durch den 5:0-Forfaitsieg gegen Sirnach sichern.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.