23.01.2017 08:41 | Von: Michelle Marty

Gleich drei Tabellenführungen für Urner Radballer

Am vergangenen Wochenende starteten auch noch die letzten Teams von den Urner Radballern in die diesjährige Meisterschaft. Der Radsport Altdorf ziert derzeit gleich in drei Kategorien die Tabellenspitze: in der NLA, Jugend und bei den Jüngsten.

Überzeugende 1. Mannschaft

Am vergangenen Wochenende hatten zehn Mannschaften vom Radsport Altdorf einen Schweizermeisterschaftseinsatz. Die beiden NLA Teams Roman Schneider / Dominik Planzer und Claudio Zotter / Simon Marty spielten vor heimischer Kulisse und eröffneten damit die NLA-Schweizermeisterschaft.

Schneider/Planzer starteten souverän in die NLA Meisterschaft. Mit vier klaren Siegen gegen Altdorf II 6:0, Frauenfeld 14:0, Möhlin 4:2 und Liestal 8:1 wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht.

Altdorf II mit Claudio Zotter und Simon Marty kamen nach der Startniederlage gegen ihre Vereinskameraden immer besser ins Turnier. Gegen Möhlin standen sie bis zur Pause durch zwei unnötige Gegentreffer mit 0:2 im Rückstand. Bis kurz vor Schluss konnten die Urner das Spiel ausgleichen. Doch die Aargauer erzielten 30 Sekunden vor Abpfiff den entscheidenden Siegestreffer zum 3:2. Gegen Frauenfeld (6:5) und Liestal (2:1) holten Zotter/Marty ihre ersten zwei Siege in der NLA Meisterschaft. Als Tabellenvierte punktgleich mit Mosnang und Möhlin ist ihnen ein guter Start in die Meisterschaft gelungen. Altdorf I steht als klarer Tabellenführer in Front.

1. Junioren EM-Ausscheidung in Altdorf

Am vergangenen Freitagabend, 20. Januar, startete die erste Runde der Ausscheidung für die Junioren Europameisterschaft. Silvan Betschart und Yannik Fröhlich vom Radsport Altdorf haben sich für das Juniorenkader qualifiziert und können somit um die Teilnahme an der Junioren Europameisterschaft spielen. Die fünf Kaderteams waren in Altdorf zu Gast. Die Altdorfer starteten nicht optimal ins Turnier. Bei der 3:6 Niederlage gegen Mosnang zeigten sie keine gute Leistung. Im zweiten Spiel gegen Frauenfeld lief es besser: Mit einem 5:2 Sieg konnten sie die ersten Punkte einspielen. Gegen Winterthur im dritten Spiel ging wieder gar nichts - Sie kassierten eine deutliche 3:9 Niederlage. Doch Betschart/Fröhlich konnten im letzten Spiel gegen St. Gallen wieder aufdrehen. Mit einem knappen 4:3 Sieg sicherten sie sich den 3. Zwischenrang hinter Winterthur und Mosnang. Obwohl Silvan Betschart und Yannik Fröhlich nicht ihren besten Tag erwischt hatten, sind sie mit nur 4 Punkten Rückstand immer noch im Rennen um die EM-Qualifikation. Die nächste Runde ist am 10. Februar in Mosnang.

Heimvorteil nicht genutzt

Das 1. Liga Team mit Michael Grütter und Elias Flury erwischten am vergangenen Samstagmorgen, 21. Januar, vor heimischer Kulisse nicht ihren besten Tag. Im ersten Spiel gegen Amriswil starteten sie hervorragend. Bis zur Pause führten sie mit 3:0. Doch in der zweiten Hälfte machten die Urner zu viele Fehler. Amriswil konnte ausgleichen und konnte bis kurz vor Schluss gar mit 5:4 in Führung gehen. Mit einem schönen Treffer kurz vor dem Abpfiff sicherten sich die Urner noch einen Punkt (5:5-Unentschieden).

Im zweiten Spiel gegen Mosnang II lief es auch nicht besser. Bei der 1:3-Niederlage waren die Altdorfer chancenlos. Gegen Mosnang 4 spielten Grütter/Flury etwas besser. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Die Ostschweizer waren abgeklärter und siegten knapp mit 2:3. Somit gewannen die Altdorfer nur 1 Punkt und erwischten einen schlechten Start in die neue Meisterschaft.

Jugendteams erfolgreich

Die vier Jugendteams von Radsport Altdorf spielten in St. Gallen und Winterthur. Altdorf I mit Florian Betschart / Jon Müller gewannen ihre vier Spiele souverän und stehen in der Zwischenrangliste an der Spitze.

Timon Fröhlich / Matteo Baumann holten zwei Siege und ein Remis und sicherten sich somit wichtige Punkte für die Finalqualifikation. Altdorf III mit Valentin Stadler und Jan Brand sicherten sich ebenfalls aus drei Spielen 7 Punkte. Auch Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Yves Gnos spielten ein sehr gutes Turnier. Mit zwei Siegen und einer Niederlage holten sie 6 Punkte.

Die jüngsten Radballer von Radsport Altdorf spielten in Rothenburg. Valentino Werder und Oscar Figuero gewannen ihre Spiele souverän. Sie führen die Tabelle somit an bei den Schüler U13. Sandro Zobrist / Robin Kalbermatter konnten kein Spiel gewinnen. Trotzdem zeigten sie gute Spiele und eine tolle Teamleistung bei ihrer ersten Schweizermeisterschaft.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.