05.11.2018 12:58 |

Intensives Radball-Wochenende

Das vergangene Wochenende war aus der Sicht vom Radsport Altdorf erneut intensiv. Am Freitagabend gab es das erste Turnier für die Qualifikation der EM-Ausscheidung, am Samstag spielte die NLA in Höchst und am Sonntag waren noch vier U23-Teams am Start.


Claudio Zotter, Beda Planzer, Thomas Müller, Simon Marty

Erste EM-Ausscheidung am Freitag

Am vergangenen Freitag, 2. November, fand in der Radsporthalle in Altdorf das erste Turnier für die Qualifikation der EM-Ausscheidung statt. Unter diesen insgesamt sieben Teams waren gleich vier Urner Teams mit dabei. An diesem Wochenende fand das erste Ausscheidungsturnier statt, daraufhin wird noch ein zweites folgen und anschliessend wird noch ein Kraft- und Ausdauertest mit diversen Übungen durchgeführt. Zum Schluss qualifizieren sich die besten fünf Teams für die EM-Qualifikation. Zwischen diesen fünf Teams wird dann in weiteren Runden entschieden, wer im Mai 2019 die Schweiz an der Junioren Europameisterschaft vertreten wird.

Mit dabei waren hier vom Radsport Altdorf zum einen Altdorf I mit Timon und Yannick Fröhlich. Die beiden Brüder konnten in ihren vier absolvierten Spielen insgesamt 10 Punkte ergattern und setzten sich somit an die Tabellenspitze. Drei Spiele konnten sie siegreich gestalten – Lediglich gegen Altdorf II mussten sie ein 3:3-Unentschieden hinnehmen. Altdorf II mit Florian Betschart und Jon Müller hatten am letzten Freitag drei Spiele zu absolvieren, dabei resultierten ein Sieg und zwei Unentschieden. Somit liegen die beiden nun auf dem 4. Tabellenrang mit 5 Punkten. Valentin Stadler und Jan Brand (Altdorf III) konnte sich gar auf den 2. Tabellenrang schieben – Sie hatten auch drei Spiele zu absolvieren und konnten zwei siegreich gestalten und schafften ein Unentschieden. Gegen Altdorf II konnten sie ein 3:3-Unentschieden erzielen. Zuletzt war noch Altdorf 4 im Einsatz: Hier spielten Jonas Gerig und Yves Gnos. Diese beiden nehmen das erste Mal an dieser Ausscheidung teil, jedoch konnten sie keines ihrer drei Spiele siegreich gestalten und belegen aufgrund des besseren Torverhältnisses als Rothenburg den 6. Tabellenrang.

Starker Weltcup in Höchst

Am letzten Weltcup dieses Jahres war das Team Altdorf II, mit Ersatzspieler Beda Planzer und Simon Marty, im Einsatz. Dabei handelte es sich klar um den bestbesetzten Weltcup des Jahres. Für sie lief aber an diesem Tage nicht ganz rund und kamen nie wirklich auf Touren. Im ersten Spiel in der Gruppe 2 traf Planzer/Marty gleich auf den Weltmeister aus Stein. Hier zeigten sie vor allem in der ersten Hälfte eine gute Leistung und blieben immer an den Weltmeistern dran. Doch in der zweiten Hälfte gelang Stein dann einige glückliche Treffer und Altdorf konnte nur noch wenige verwerten. Somit verlor Altdorf das Spiel mit 3:8. Dann folgte das Spiel gegen Dorlisheim – Hier kamen die Urner nie wirklich auf Touren und konnten kaum Angriffe auslösen. Somit mussten sie auch hier eine 2:7-Niederlage hinnehmen. Dies ging dann auch im dritten Spiel weiter: Gegen Lustenau konnten sie sich zwar wieder gute Chancen erarbeiten, scheiterten dann aber bei der Verwertung (1:3-Niederlage). In ihrem letzten Gruppenspiel konnte Altdorf II dann nochmals eine bessere Leistung zeigen und hatten gute Ansätze. Die Chancen vernichtete der österreichische Spitzentorhüter aber wiederum, somit gab es auch im letzten Spiel nochmals eine Niederlage. Etwas enttäuschend nahmen Beda Planzer und Simon Marty dies hin und konnten sich noch einmal im letzten Spiel gegen Svitavka beweisen.

Zuletzt folgte also für die Urner noch das Spiel um Platz 9: Hier wartete der tschechische Gegner aus Svitavka. Bereits früh konnte Altdorf II mit 1:0 in Führung gehen. Doch dies blieb nicht lange und Svitavka konnte ausgleichen. Es fielen weiter Tore um Tore, aber es konnte sich niemand wirklich vom Gegner absetzen. Es kam soweit, dass es nach 14 Minuten 6:6 stand und es somit das Penaltyschiessen folgte. Hier war es eine äusserst spannende Sache. Beda Planzer konnte gleich die ersten zwei Schüsse der Tschechen erfolgreich parieren, aber dann folgte es anders und auch die Urner hatten Mühe den Torwart zu bekämpfen. Am Schluss verloren Beda Planzer und Simon Marty das Spiel mit 10:11 nach dem Penaltyschiessen. Der Weltcup-Sieg ging am Ende an Höchst II vor Höchst I und Pfungen.

Letzte U23-Finalqualifikation

Am letzten Sonntag waren dann noch die vier U23-Teams im Einsatz. Sie kämpften vor heimischem Publikum um weitere Punkte für die Qualifikation für den U23-Final, welcher am 10. November stattfindet. Altdorf I mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich hatten noch die Möglichkeit sich für diesen Final der besten fünf Teams zu qualifizieren. Jedoch liegen sie nun Tabellenmässig auf den 6. Rang mit zwei Punkten Rückstand auf den 5. Rang. Am Sonntag erreichten Betschart/Fröhlich zwei Siege und eine Niederlage – die knappe 1:2-Niederlage gegen Winterthur 1 kostete die beiden Urner somit die Finalqualifikation. Auch Altdorf II mit Florian Betschart und Jon Müller waren erneut im Einsatz. Die beiden kämpften wacker um Punkte jedoch erreichten sie lediglich einen Sieg und zwei Niederlagen. Tabellenmässig liegen sie somit auf dem 7. Schlussrang, jedoch mit klarem Abstand (10 Punkte) auf den 6. Tabellenrang.

Valentin Stadler und Jan Brand hatten nicht ihren besten Tag und hatten durchwegs Mühe gegen die starken Gegner, für sie gab es somit keine Punkte zu holen. Drei Niederlagen aus drei Spielen und tabellenmässig liegen sie somit auf dem 11. Schlussrang von insgesamt 14 Teams. Zuletzt waren noch Timon Fröhlich und Matteo Baumann im Einsatz. Auch sie konnten sich einen wichtigen Sieg sichern, jedoch resultierten auch zwei Niederlagen. In der Tabelle liegt Altdorf 4 auf dem 8. Rang mit 3 Punkten Rückstand auf Altdorf II. Somit ist für die Teams vom Radsport Altdorf die U23-Meisterschaft nun zu Ende. Doch man darf sicherlich zufrieden sein mit ihrer Leistung unter diesen äusserst starken Teams der Schweiz. 


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.