28.09.2020 10:16 | Von: Michelle Marty

Planzer/Hauri sichern sich wichtige Bonuspunkte

Am vergangenen Wochenende waren wieder zahlreiche Teams vom Radsport Altdorf im Einsatz. Zum einen absolvierte die NLA ihre Meisterrunde vor heimischem Publikum, weiter kämpften die NLB-Teams um wichtige Punkte in Altdorf. Zu guter Letzt war auch noch das U19-Team in Seon im Einsatz.


Beda Planzer & Fabian Hauri

Altdorf I mit Ersatz

Am vergangenen Samstag, 26. September, fand in Altdorf die Meisterrunde der Nationalliga A statt. Mit dabei waren hier die besten sechs Teams aus der Meisterschaft. Hier ging es darum wichtige Punkte im Rennen um die Bonuspunkte für den 1. Final von kommender Woche zu holen. Altdorf I mit Claudio Zotter und Simon Marty konnten nicht in gewohnter Form spielen – Verletzungsbedingt musste Yannick Fröhlich für Simon Marty einspringen. Doch das bremste das Team nicht aus. Im ersten Spiel gegen Altdorf II unterlagen sie nur sehr knapp mit 1:2. Anschliessend folgte bereits die Partie gegen Pfungen: Das Spiel zeigte sich als sehr ausgeglichen.  In der Pause lagen die Zürcher lediglich mit 1:0 in Führung. Anschliessend gelang Zotter/Fröhlich gar der Ausgleichstreffer. Am Ende aber hatte Pfungen etwas mehr Glück und konnte mit 4:2 gewinnen. Daraufhin folgte gleich die nächste harte Partie gegen den Favoriten aus Mosnang. Hier konnte Altdorf I nicht viel bewirken und mussten sich mit 1:6 geschlagen geben.

Nun wollten sich Claudio Zotter und Yannick Fröhlich endlich ihre ersten Punkte sammeln: Dies gelang ihnen dann auch gegen Frauenfeld. In einem souveränen Spiel gewannen die Urner mit 3:1. Auch in der letzten Partie sichern sie sich die nächsten 3 Punkte: Gegen Winterthur dominierten sie und konnten gleich mit 4:1 gewinnen. Somit setzt sich Altdorf I etwas unglücklich auf den 5. Rang, dies bedeutet, dass sie im ersten Final ohne Bonuspunkte auskommen müssen.

Altdorf II auf Rang 3

Altdorf II mit Beda Planzer und Fabian Hauri starteten gut in den Tag und konnten sich ihre ersten 3 Punkte gleich mit dem 2:1-Sieg gegen Altdorf I sichern. Doch dann im zweiten Spiel wollte es für die Urner nicht rund laufen: Gegen Winterthur lagen sie in der Pause mit 0:1 im Rückstand. Auch in der zweiten Hälfte wollten seitens Altdorf II kaum Tore fallen. Am Ende verlor Planzer/Hauri mit 1:2. Daraufhin folgte dann die Partie gegen Frauenfeld. Hier hatten die beiden einen souveränen Start und konnten bereits früh in Führung gehen. Aber Frauenfeld zog in der zweiten Hälfte etwas nach und es wurde nochmals eng. Doch am Ende sicherte sich Altdorf II die wichtigen 3 Punkte (3:2).

Anschliessend folgte noch das Spiel gegen Pfungen: Hier stand es am Ende 8:2, doch dies entsprach nicht ganz dem Spielverlauf. Doch auch die Urner kamen immer wieder zu guten Chancen vor dem Tor, jedoch haperte es bei der Chancenauswertung. Zu guter Letzt folgte dann noch die Partie gegen Mosnang, welche sich bis anhin ungeschlagen zeigte. Doch diese machten die Rechnung ohne Beda Planzer und Fabian Hauri, denn sie machten den St. Galler an diesem Tag das erste Mal das Leben etwas schwer. Die Urner konnten bereits früh in Führung gehen, doch Mosnang zog wieder nach. Im Stand von 2:1 konnte Mosnang kurz vor der Pause noch den 2:2-Ausgleich erzielen. Lange Zeit stand es anschliessend 3:2 für Altdorf II. Daraufhin gab es kurz vor Schluss noch einen Penalty für Mosnang. Diesen konnten sie zum 3:3 verwerten. Somit gab es für Altdorf II nach einem sehr überzeugenden Spiel ein etwas enttäuschendes Unentschieden.

Beda Planzer und Fabian Hauri zeigten an diesem Tag eine gute Leistung und konnten sich somit auf den 3. Platz setzen. Damit profitieren sie in der kommenden Woche beim 1. Final in Pfungen von 2 Bonuspunkten. Der allesentscheidende zweite Final findet dann am 24. Oktober in Liestal statt.

NLB-Teams am Sonntag

Die beiden NLB-Teams vom Radsport Altdorf hatten am Sonntag vor heimischem Publikum eine weitere Qualifikationsrunde zu absolvieren. Hier spielte für Altdorf I Josip Bajo und Michael Grütter. Gleich in der ersten Partie gegen Bremgarten konnten sie mit 5:3 gewinnen. Diese Siegesserie zogen sie gleich weiter, denn gegen Männedorf konnten sie mit einem 5:0 forfait gewinnen. Anschliessend folgte für Bajo/Grütter ein Dämpfer, denn gegen Bassersdorf-Nürensdorf verloren sie nur knapp mit 2:3. In der letzten Partie funktionierte dann auch nicht mehr ganz alles: Am Ende reichte es aber zu einem 3:3-Unentschieden gegen Frauenfeld. Somit sicherten sich Josip Bajo und Michael Grütter wichtige 7 Punkt im Kampf um den Finaleinzug. Momentan liegt Altdorf I auf dem 7. Tabellenrang.

Altdorf II war erneut mit Ersatzspieler im Einsatz: Hier spielte Yannick Fröhlich mit dem Ersatzspieler Valentin Stadler. Gleich im ersten Spiel überzeugten die beiden vollends und konnten gegen Bassersdorf-Nürensdorf mit 5:1 gewinnen. Die zweite Partie verlief dann etwas ausgeglichener – am Ende erreichten Stadler/Fröhlich einen 6:5-Sieg. Am Ende konnten sie sich dann noch einen 5:0-Forfaitsieg gegen Männedorf sichern. Somit liegt Altdorf II auf dem guten 4. Rang. Die beiden NLB-Teams haben noch zwei Qualifikationsrunden zu absolvieren. Anschliessend kommen die besten fünf Teams in den entscheidenden Final.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.