11.10.2021 08:00 | Von: Michelle Marty

Schneider/Hauri gewinnen SM-Bronzemedaille

Am vergangenen Samstag, 9. Oktober, fanden in Seuzach die Schweizermeisterschaft der Nationalliga A im Kunstrad und Radball statt. Mit dabei waren hier auch die beiden NLA-Teams vom Radsport Altdorf Claudio Zotter / Simon Marty und Roman Schneider / Fabian Hauri.


Die Altdorfer Teams mit Coache und Mechaniker

Altdorf II mit Schneider/Hauri schafften gar den Sprung aufs Podest und sicherten sich die Bronzemedaille. Altdorf I mit Zotter/Marty belegen den guten 4. Schlussrang.

Altdorf I mit Claudio Zotter und Simon Marty mussten an diesem Tag ohne Bonuspunkte auskommen, sie qualifizierten sich als 4. Team für diesen Schweizermeisterschaftsfinal . Gleich zu Beginn wartete hier der Titelfavorit aus Pfungen, aber die Urner wehrten sich gekonnt gegen die Zürcher. Bereits früh gelang den Urner der Führungstreffer – bis zur Pause stand es dann 1:1-Unentschieden. In der zweiten Halbzeit war das Glück dann nicht mehr ganz auf der Urner Seite und sie konnten die Chancen nicht verwerten. Am Ende musste Altdorf I eine äusserst knappe 2:3-Niederlage in Kauf nehmen. Anschliessend folgte dann direkt das Spiel gegen Altdorf II. Zur Pause lagen Zotter/Marty noch mit 1:0 vorne – in der zweiten Hälfte konnte Altdorf II dann aufdrehen und gewann am Ende hauchdünn mit 2:1. In der nächsten Partie wartete dann der Gegner aus Möhlin. Hier lag Altdorf I zur Pause noch mit 0:1 im Rückstand, doch die zweite Hälfte dominierten sie klar und gewannen am Ende souverän mit 4:2 gegen Möhlin. Zu guter Letzt folgte dann noch das Spiel gegen Mosnang. Auch hier spielten die Altdorfer stets mit und erkämpften sich gute Chancen – die St. Galler hatten aber das bessere Ende und gewannen zum Schluss mit 5:2. Somit belegen Claudio Zotter und Simon Marty am Ende einer eher harzigen Saison den sehr guten 4. Schlussrang beim SM-Final in Seuzach.

Altdorf II auf dem 3. Schlussrang

Roman Schneider und Fabian Hauri konnten in Seuzach mit einem Bonuspunkt in den SM-Final starten, da sie sich als drittbestes Team für diesen Final qualifizierten. Nur Mosnang (2 Bonuspunkte) und Pfungen (3 Bonuspunkte) lagen vor den beiden Urnern. Gleich zu Beginn konnte Altdorf II mit einem 2:1-Sieg gegen Altdorf I in den Tag starten. Diesen Schwung nahmen sie gleich weiter und zeigten in der Partie gegen Mosnang eine äusserst starke Leistung. Die erste Hälfte war ganz klar in Urner Hand und daher konnte Schneider/Hauri mit 3:1 in Führung gehen. Nach der Pause legten dann die St. Galler fulminant los und konnten bald zu den Urnern aufschliessen. Am Ende dieser packenden Partie stand es dann 4:4-Unentschieden. Gleich weiter ging es für Altdorf II mit dem nächsten Knaller: Roman Schneider und Fabian Hauri trafen auf die Favoriten aus Pfungen. Hier starteten die Urner sehr gut – bis zur Pause stand es dann 1:1-Unentschieden. In der zweiten Hälfte war das Glück dann eher auf der Zürcher Seite und daher konnten sie am Ende mit 3:2 gewinnen. Zuletzt folgte für Altdorf II noch das Spiel gegen Möhlin. Hier zeigten sie einen souveränen Auftritt und gewannen am Ende mit 5:4. Somit belegen Roman Schneider und Fabian Hauri in ihrer ersten gemeinsamen Saison gleich den 3. Schlussrang an der Schweizermeisterschaft in der Nationalliga A. Sie mussten sich lediglich von Pfungen (1. Rang) und Mosnang (2. Rang) geschlagen geben.

Somit qualifiziert sich das Team aus Pfungen für die Weltmeisterschaft vom 29. Bis 31. Oktober in Stuttgart und wird dort die Schweiz vertreten. Roman Schneider und Fabian Hauri werden als Ersatzteam in Stuttgart mit von der Partie sein.

NLB-Teams in Frauenfeld

Am vergangenen Sonntag, 10. Oktober, absolvierten zwei Altdorfer NLB-Teams eine weitere Qualifikationsrunde. Altdorf II mit Michael Grütter und Ersatzspieler Jon Müller hatten an diesem Tag drei Partien zu absolvieren. Gleich in der ersten mussten die beiden jedoch eine 3:6-Niederlage in Kauf nehmen. Weiter ging es mit der Partie gegen Bassersdorf-Nürensdorf: Diese Partie konnten Grütter/Müller klar mit 5:0 gewinnen. Zu guter Letzt folgte noch die spannende Partie gegen Frauenfeld II – hier siegen die Urner am Ende knapp mit 5:4.

Weiter waren auch Jonas Gerig und Matteo Baumann (Altdorf 4) in Frauenfeld im Einsatz. Gleich zu Beginn mussten die beiden jedoch eine 1:5-Niederlage hinnehmen. Anschliessend folgte dann die Partie gegen Bassersdorf-Nürensdorf: Hier siegten Gerig/Baumann gleich mit 4:2. Daraufhin folgten dann noch die Spiele gegen Frauenfeld I und II – Hier musste Altdorf 4 gegen die erste Mannschaft eine 3:6-Niederlage hinnehmen. Gegen Frauenfeld II konnten Jonas Gerig und Matteo Baumann dann ein 4:4 erreichen. Somit sichern sich die beiden weitere 4 Punkte.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.