20.01.2020 07:26 | Von: Michelle Marty

Schneider/Looser mit 8. Rang beim Weltcup-Finale

Am Wochenende waren die Radballer vom Radsport Altdorf im Einsatz. Den Auftakt machten die drei 1. Liga-Teams mit ihrer ersten Qualifikations-Runde: Altdorf I mit Florian Betschart und Jon Müller, Altdorf II mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann sowie Altdorf III mit Valentin Stadler und Jan Brand.


Verabschiedung von Schneider / Looser beim Weltcupfinale

Altdorf I begann den Abend fulminant und besiegte Altdorf II gleich mit 4:0. Anschliessend konnten Betschart/Müller auch SEon-Niederlenz II klar mit 7:2 besiegen. Diese Siegesserie zog sich auch im dritten Match weiter und sie gewannen mit 7:1 gegen Seon-Niederlenz I. Im letzten Spiel trafen Florian Betschart und Jon Müller noch auf Altdorf III – hier hatten sie dann aber Mühe und mussten dieses Spiel mit 4:6 aus der Hand geben.

Altdorf II gewinnt

Timon Fröhlich und Matteo Baumann konnten nach der Niederlage gegen Altdorf I gegen SEon-Niederlenz I mit 5:4 gewinnen. Auch das nächste Spiel gegen Altdorf III konnten sie gewinnen – Hier war es aber sehr ausgeglichen. Im letzten Spiel folgte dann noch der Gegner SEon-Niederlenz II – Diese Gegner besiegten Fröhlich/Baumann klar mit 6:1.
Altdorf III mit Valentin Stadler und Jan Brand eröffneten den Abend mit einem 2:2-Unentschieden gegen Luzern. Anschliessend folgte das Spiel gegen Altdorf II, hier mussten sie eine knappe 3:4-Niederlage in Kauf nehmen. Doch davon liessen sich Valentin Stadler und Jan Brand nicht bremsen und konnten am Ende noch gegen Altdorf I gewinnen (6:4).

8. Rang für Schneider/Looser

Am vergangenen Samstag, 18. Januar, fand in Möhlin der Weltcup-Finale statt mit den besten Teams der Welt. Mit dabei auch das NLA-Team mit Roman Schneider und Paul Looser. Zum Auftakt hatten die beiden Urner gegen Möhlin anzutreten – das Team mit der Wildcard des Veranstalters hatten die Altdorfer klar im Griff und konnten am Ende mit 4:0 gewinnen. Anschliessend folgte gleich ein sehr happiger Gegner, der Deutsche Meister Obernfeld. Roman Schneider und Paul Looser zeigten eine Top-Leistung und konnten am Ende deutlich mit 6:4 gewinnen. Somit hatte man bereits einen möglichen Halbfinal-Teilnehmer besiegt. Daraufhin folgten dann die Weltmeister aus Höchst. Hier spielten die Urner gut, aber machten einige Fehler, welche die Österreicher auszunutzen wussten. Somit endete das Spiel klar mit einer 0:8-Niederlage aus Altdorfer Sicht.

Im letzten Gruppenspiel wartete dann noch Waldrems auf Schneider/Looser. Zu Beginn starteten die Urner gut und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Einen Moment dachte man sie hätten das Spiel im Griff, doch dann wurde Waldrems immer aufsässiger und kontne am Ende mit 5:3 gewinnen. Somit mussten sich Roman Schneider und Paul Looser mit dem 4. Rang in der Gruppe I abfinden, was zu gleich hiess Spiel um Platz 7. Hier warteten dann das französische Team aus Dorlisheim auf die Urner. Die Urner waren 14 Minuten lang beinahe immer im Ballbesitz, aber sie konnten die Chancen einfach nicht verwerten. Nach der Spielzeit stand es somit 2:2-Unentschieden, was so viel hiess: Es ging ins Penaltyschiessen. Hier mussten sich dann Roman Schneider und Paul Looser mit 6:4 geschlagen geben. In ihrem letzten Turnier ihrer Karriere beenden Schneider/Looser den Weltcup-Final mit den besten Teams der Welt auf dem 8. Rang. Gewonnen hatte das Turnier ein weiteres Mal Höchst.

U11-Team in Wetzikon

Am Sonntag war zudem noch das U11-Team vom Radsport Altdorf in Wetzikon im Einsatz. Auch sie absolvierten ihre erste Qualifikationsrunde. Hier spielten Nico Baumann und Lars Zieri und konnten sich insgesamt 6 Punkte sichern. Den Auftakt machten die Urner mit einem 5:0-Sieg gegen Bassersdorf-Nürensdorf. Anschliesssend konnten sie gegen Wetzikon I mit 4:1 gewinnen. Zum Schluss kam dann aber noch eine 0:5-Niederlage gegen Wetzikon.


Junioren EM-Ausscheidung und NLA-Runde in Altdorf

Auch am kommenden Wochenende werden erneut Radball-Teams vom Radsport Altdorf im Einsatz sein, dies gar vor heimischem Publikum. Den Auftakt wird am Freitagabend, 24. Januar, die EM-Ausscheidung machen. Gestartet wird um 19:30 Uhr in der Giessenstrasse in Altdorf. Mit dabei werden hier Altdorf I mit Florian Betschart und Jon Müller, Altdorf II mit Valentin Stadler und Jan Brand, Altdorf III mit TImon Fröhlich und Matteo Baumann sowie Altdorf 4 mit Jonas Gerig und Yves Gnos sein. Das fünfte Team ist Mosnang. Diese fünf Teams werden in drei Ausscheidungen unter sich ausmachen, wer Mitte Mai an der Junioren Europameisterschaft in Altdorf die Schweiz vertreten wird. An diesem Freitag wird die erste davon stattfinden.

Zudem wird am Samstag, 25. Januar, eine Qualifikationsrunde der NLA in Altdorf stattfinden. Mit dabei sind auch die Mannschaften Altdorf I mit Claudio Zotter und Simon Marty sowie Altdorf II mit Beda Planzer und Fabian Hauri. Hier wird bereits um 12.00 Uhr gestartet.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.