08.04.2019 11:33 | Von: Michelle Marty

Schneider/Looser mit erstem Weltcup 2019

Am Samstag, 6. April, starteten Roman Schneider und Paul Looser in den ersten Weltcup der Saison 2019. Hier warteten viele Spitzenteams auf die Urner – am Ende resultierte für die beiden den guten 6. Schlussrang. Gleich zu Beginn wartete auf Schneider / Looser das tschechische Team aus Svitavka.

Sie hatten etwas Startschwierigkeiten und konnten sich zum Schluss in einem etwas harzigen Spiel einen Punkt sichern (1:1-Unentschieden). Im zweiten Spiel lief es dann für das Team vom Radsport Altdorf etwas besser, doch für 3 Punkte reichte es wiederum knapp nicht. In einem spannenden Spiel trennten sich Altdorf und Dornbirn mit 3:3. Danach folgte für Roman Schneider und Paul Looser das Spiel gegen das zweite Schweizer Team in ihrer Gruppe. Gegen das U23-Team aus Mosnang sicherten sie sich ihre ersten 3 Punkte und konnten das Spiel klar mit 5:1 für sich entscheiden. Im letzten Spiel dieser Gruppe wartete dann noch der Vizeweltmeister aus Stein. Hier schlugen sich Roman Schneider und Paul Looser gut und wollten nochmals punkten. Am Ende sass das deutsche Team aber am längeren Hebel und konnte sich mit 4:2 durchsetzen.

Rang 6 für Schneider/Looser

Somit standen die Altdorfer nach der Gruppenphase auf dem 3. Rang in ihrer Gruppe – sie mussten lediglich Stein und Dornbirn den Vortritt lassen. Somit konnten sich Roman Schneider und Paul Looser im Spiel um Rang 6 gegen Obernfeld nochmals behaupten. Auch hier zeigten die beiden eine gute Partie, jedoch klappte nicht immer alles ganz wunschgemäss und sie mussten sich erneut mit 2:4 geschlagen geben. Im ersten Weltcup dieser Saison platzierten sich Roman Schneider und Paul Looser im guten Mittelfeld. Gewonnen hat diesen Weltcup die Weltmeister aus Höchst vor Stein und Pfungen.

1. Liga-Teams mit weiterem Einsatz

Am letzten Samstag waren zudem noch alle drei 1. Liga-Teams vom Radsport Altdorf im Einsatz. Altdorf I mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich sowie Altdorf III mit Florian Betschart und Jon Müller spielten in Möhlin und Altdorf II mit Simon Gamma und Beda Bellmond waren in Niederlenz im Einsatz. Altdorf I startete in Möhlin gleich fulminant und konnten sich gegen das heimische Team äusserst klar mit 14:1 durchsetzen. Auch das zweite Spiel konnten sie klar für sich entscheiden – 9:0-Sieg gegen Frauenfeld II. Anschliessend wartete auf Silvan Betschart und Yannick Fröhlich noch Frauenfeld I – Auch in diesem Spiel punkteten die beiden Urner erneut und sicherten sich einen 6:3-Sieg. Somit sicherten sie sich in dieser Runde weitere 9 wichtige Punkte. In der Tabelle setzen sich die beiden auf den tollen 3. Rang mit lediglich 5 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze.

Auch Altdorf III mit Florian Betschart und Jon Müller waren in Möhlin am Start. Auch für sie gab es die volle Punktausbeute – gleich alle drei Spiele konnten sie siegreich gestalten. Den Auftakt machte das Spiel gegen Frauenfeld II, hier gewannen die Urner gleich mit 5:3. Auch das zweite Spiel gegen Frauenfeld I konnten sie knapp mit 5:4 gewinnen. Im letzten Spiel gegen Möhlin zeigte Betschart/Müller erneut eine tolle Leistung und konnten gleich mit 8:1 gewinnen. Tabellenmässig etablieren sich Florian Betschart und Jon Müller somit auf dem guten 8. Rang im vorderen Mittelfeld.

Auch Altdorf II mit Simon Gamma und Beda Bellmond waren noch im Einsatz an diesem Wochenende. Sie spielten in Niederlenz und konnten sich 3 Punkte sichern. Das erste Spiel gegen Pfungen I mussten sie klar mit 1:6 aus der Hand geben. Auch im zweiten Spiel konnten die Urner nicht ganz mithalten und verloren gegen Sirnach mit 1:7. Im letzten Spiel gegen Pfungen II zeigte Gamma/Bellmond aber eine tolle Leistung und konnten das wichtige Spiel mit 4:3 gewinnen. Simon Gamma und Beda Bellmond setzen sich in der Tabelle somit auf Rang 15.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.