15.10.2018 13:53 | Von: Michelle Marty

Schneider/Looser qualifizieren sich für Weltcup-Finale

Am vergangenen Samstag, 13. Oktober, waren Roman Schneider und Paul Looser vom Radsport Altdorf beim Weltcup-Turnier in St. Gallen am Start. In ihrem letzten Weltcup-Turnier in diesem Jahr schafften sie mit dem guten 4. Schlussrang auch zugleich den Sprung in den Weltcup-Final von Mitte Januar.

Sie waren in der Gruppe 1 am Start – dort kämpften sie in den Gruppenspielen gegen Stein, Dornbirn, Dorlisheim und Möhlin. 

Mühe zu Beginn

Gleich beim Auftakt gegen das Team aus Dornbirn (A) hatten die Urner jedoch etwas Mühe. In der ersten Halbzeit blieb es auf beiden Seiten torlos, dies konnte auch in der zweiten Hälfte nicht wirklich geändert werden. Somit trennten sich die beiden Teams mit einem 1:1-Unentschieden. Nach diesem etwas ungeglückten Start wollte sich Schneider/Looser unbedingt 3 Punkte sichern. Gegen das französische Team aus Dorlisheim erreichten sie dies dann auch. Zur Pause stand zwar noch 3:3-Unentschieden, doch in der zweiten Hälfte konnten sie diese Partie dann auch mit 5:4 für sich entscheiden.

Im dritten Spiel folgte dann der Gegner aus Möhlin. Auch hier hatten Roman Schneider und Paul Looser wieder etwas Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und lagen mit 1:2 in der Pause zurück. Doch dann in der zweiten Hälfte konnte Altdorf die Partie deutlich umkehren und konnten das Spiel klar mit 5:2 gewinnen. Somit hatten die Urner nun bereits 7 Punkte auf dem Konto, lediglich Stein lag mit 9 Punkten noch vor ihnen. Schneider/Looser standen nun schon für die Finalspiele fest, doch nun musste noch entschieden werden, wer den ersten Rang der Gruppe 1 erreicht.

Spannendes letztes Gruppenspiel

Im letzten Gruppenspiel der Gruppe 1 traf dann Altdorf auf Stein. Hier konnten Roman Schneider und Paul Looser ihr Bestes von diesem Tag zeigen und zeigten eine tolle Partie gegen die aktuellen Weltmeister. Zur Pause führten die Urner mit 3:2. Diesen Abstand konnten sie dann auch über die zweite Hälfte hinweg beibehalten und gewannen diese Partie mit 4:3. Somit sicherte sich Altdorf den ersten Gruppenrang in der Gruppe 1, Stein qualifizierte sich als zweites Team für die Finalspiele. In der Gruppe 2 qualifizierten sich Pfungen und Waldrems.

Halbfinale gegen Waldrems

Daraufhin folgte das Halbfinalspiel der Urner gegen Waldrems. Roman Schneider und Paul Looser konnten nicht an die Leistung vom letzten Spiel anknüpfen und machten einige Fehler. Diese wusste das deutsche Team gekonnt auszunutzen und konnte bis zur Pause mit 3:1 in Führung gehen. Doch auch in der zweiten Hälfte kamen die Urner nicht ganz auf Touren und mussten dieses Halbfinale zum Schluss mit 3:5 aus der Hand geben. Somit hiess es für sie zum Schluss noch gegen Pfungen um den 3. Schlussrang zu spielen.

Im Spiel gegen Pfungen war es ein Hin und Her und das Spiel verlief relativ ausgeglichen. Doch erneut lagen die Altdorfer zur Pause mit 1:3 zurück. In der zweiten Hälfte wussten sie dies aber gekonnt auszugleichen und Roman Schneider und Paul Looser konnten zum 3:3 ausgleichen. Dies war dann auch der Stand nach 14 Minuten Spielzeit – Somit kam es zu einer Verlängerung. Hier war das Glück aber erneut vermehrt auf der Seite der Zürcher und diese konnten das Spiel mit 5:3 für sich entscheiden. Für Roman Schneider und Paul Looser blieb somit trotz allem der gute 4. Schlussrang übrig. Dieses Resultat erwies sich zum Schluss aber noch als sehr wichtig, denn somit schafften sie den Sprung in den Weltcup-Final von Mitte Januar. Zum Schluss konnte sich Stein diesen Weltcupsieg in St. Gallen sichern.

NLA-Final in Liestal

Roman Schneider und Paul Looser werden am kommenden Samstag, 20. Oktober, in Liestal beim allesentscheidenden NLA-Final um den Schweizermeister-Titel kämpfen. Sie werden mit 3 Bonuspunkten ins Rennen gehen. Pfungen wird mit 2 Bonuspunkten starten und Mosnang mit 1 Punkt. Auch Altdorf II mit Ersatzspieler Beda Planzer und Simon Marty werden in Liestal im Einsatz sein. Sie können jedoch von keinen Bonuspunkten profitieren. Altdorf II wird aber sicherlich versuchen an ihre tolle Leistung von der Meisterrunde anzuknüpfen. An diesem Final werden die SM-Medaillen vergeben sowie entschieden, wer die Schweiz an der Hallenradsport Weltmeisterschaften in Belgien vertreten wird.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.