20.05.2019 08:33 | Von: Michelle Marty

Urner gewinnen vier SM-Medaillen

Am vergangenen Samstag, 18. Mai, fand in Münchwilen die Schweizer Meisterschaften im Radball statt. Mit dabei waren hier wiederum sechs Teams vom Radsport Altdorf im Einsatz. Die Junioren-Abteilung vom Radsport Altdorf konnte sich in den insgesamt fünf Kategorien gleich viere Medaillen sichern.


U11 Podest: Gian Jauch (links) und Luis Looser gewinnen bei der U11 vor Altdorf II mit Marino Zobrist (links) und Gian Kalbermatten und vor Mosnang II

Gian Jauch und Luis Looser bei der U 11 sowie Timon Fröhlich und Matteo Baumann bei der Kategorie U19 konnten sich den Schweizermeistertitel sichern.

U11 mit Urner Doppelsieg

Den Auftakt dieses Tages machte die Kategorie der U11. Hier starteten gleich zwei Urner Teams: Altdorf I mit Gian Jauch und Luis Looser sowie Altdorf II mit Marino Zobrist und Gian Kalbermatten. Altdorf I starteten gleich fulminant in den Tag und konnten ihre ersten Gegner aus Mosnang gleich klar mit 6:0 besiegen. Auch die zweite Partie gegen Oftringen gewannen Gian Jauch und Luis Looser mit 5:1. Im dritten Match wartete dann noch die zweite Mannschaft aus Mosnang auf die Urner. Auch hier erhielten sie keinen Gegentreffer und gewannen gleich mit 4:0. Am Ende folgte dann noch das allesentscheidende Spiel um den Meistertitel der U11: Hier hatten Gian Jauch und Luis Looser keine anderen Gegner als ihre Vereinskollegen. Das Spiel war äusserst ausgeglichen und bis zu einer Minute vor Schluss fiel noch kein Treffer. Danach folgte dann der Führungstreffer von Altdorf I und kurz vor Abpfiff gelang ihnen dann auch noch der zweite Treffer. Somit sind Gian Jauch und Luis Looser die neuen Schweizermeister.

Auch Altdorf II mit Marino Zobrist und Gian Kalbermatten starteten äusserst gut in diesen Tag und konnten zum Auftakt einen klaren 6:0-Sieg einholen. Auch die zweite Partie hatte Altdorf II im Griff und gewann am Ende mit 3:1. Auch gegen Mosnang II siegten sie deutlich mit 5:0. Dann fdolgte auch für Altdorf II das spannende Spiel gegen Altdorf I. Aber auch hier zeigten Marino Zobrist und Gian Kalbermatten eine sehtr abgeklärte und gute Leistung. Jedoch konnten sie trotz guter Chancen keinen Treffer gegen Altdorf II erzielen. Somit sicherten sich Marino Zobrist und Gian Kalbermatten den 2. Rang und die Silbermedaille. Die beiden U11-Teams vom Radsport Altdorf schafften also den erfolgreichen Auftakt.

Sandro Zobrist und Oscar Figueroa bei der U15-Kategorie

Etwas später war dann die Kategorie U15 an der Reihe – Hier waren Sandro Zobrist und Oscar Figueroa die Urner Vertreter. Für die beiden lief es jedoch an diesem Tag nicht ganz wunschgemäss und konnten sich nicht viele Punkte sichern. Gegen Möhlin mussten die Altdorfer eine 1:4-Niederlage in Kauf nehmen. Anschließend folgte eine knappe 1:2-Niederlage gegen Pfungen, welche dann am Ende Schweizermeister wurden. Im dritten Spiel gegen Schöftland konnten Sandro Zobrist und Oscar Figueroa kein Tor erzielen – 0:3 stand es nach Ablauf der Spielzeit. Gegen Mosnang war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, welches dann auch mit 0:0-Unentschieden endete. In der letzten Partie lies es dann nicht mehr ganz rund und die Urner mussten das Spiel mit 0:7 aus der Hand geben. Somit belegten Sandro Zobrist und Oscar Figueroa den 6. Schlussrang. Trotz allem können die beiden sehr zufrieden mit ihrer Saison sein, denn es war ihre erste gemeinsame Saison in welcher sie gleich den Finaleinzug schafften.

Weiterer Doppelsieg bei U19

Am späteren Nachmittag war dann noch die U19-Kategorie an der Reihe. Hier qualifizierten sich wiederum die Urner Teams, welche die gesamte Saison an der Tabellenspitze verweilten. Zum einen waren dies Altdorf I mit Valentin Stadler und Jan Brand, Altdorf II mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann sowie Altdorf III mit Jonas Gerig und Yves Gnos. In dieser Kategorie gab es gar Bonuspunkte für diesen Final: Dabei konnten Valentin Stadler und Jan Brand von 3 Bonuspunkten profitieren, Timon Fröhlich und Matteo Baumann von 2 und Mosnang von 1 Bonuspunkt.

Altdorf I startete gut in diesen Final und konnte gegen Frauenfeld gleich mit 3:1 gewinnen. Weitere 3 Punkte konnten sie sich gegen Altdorf III sichern (6:1). Auch gegen Mosnang gab es für Valentin Stadler und Jan Brand keine Probleme – sie gewannen auch hier souverän mit 3:0. Somit war klar, dass der Titel im letzten Spiel gegen Altdorf II ausgemacht wird. Diese Partie zwischen den beiden ausgeglichenen Teams zeigte sich ein weiteres Mal als spannendes Spektakel. Dieses Mal hatte nun aber Altdorf II die Nase vorn und gewann die Partie knapp mit 3:2. Valentin Stadler und Jan Brand gewinnen trotz allem mit klarem Abstand zum 3. Platzierten die Silbermedaille und sind Vizeschweizermeister.


Altdorf II mit Matteo Baumann (links) und Timon Fröhlich gewinnen vor Altdorf II mit Valentin Stadler (links) und Jan Brand und vor Mosnang. Altdorf III mit Jonas Gerig (vorne, 3. von links) und Yves Gnos (vorne, 4. von links).

Fröhlich/Baumann neuer Schweizermeister

Auch Altdorf II mit Timon Fröhlich und Matteo Baumann starteten gleich mit einem 3:1-Sieg gegen Altdorf III. Anschliessend dominierten sie Mosnang und gewannen gleich mit 8:0. Diese Torejagd ging für Altdorf II auch gegen Frauenfeld weiter – da gewannen Timon Fröhlich und Matteo Baumann gleich mit 7:1. Zum Schluss kam es noch zum Showdown zwischen Altdorf II und Altdorf I. Hier konnten sich Timon Fröhlich und Matteo Baumann knapp mit 3:2 durchsetzen. Somit sind die neuen U19-Schweizermeister Timon Fröhlich und Matteo Baumann.

Für Altdorf III lief es nicht ganz wunschgemäss, denn sie konnten lediglich einen Punkt gewinnen. Jonas Gerig und Yves Gnos starteten mit einer 1:3-Niederlage gegen Altdorf II. Auch gegen Altdorf I konnten sie nicht viel anrichten und mussten die Partie mit 1:6 aus der Hand geben. Gegen Frauenfeld wurde es dann etwas knapper und Gerig/Gnos schnupperten ein wenig an den Punkten, doch es reichte immer noch nicht ganz. 2:4 verloren die Urner gegen Frauenfeld – Im letzten Spiel wollten auch Jonas Gerig und Yves Gnos die ersten Punkte gewinnen, dies gelang ihnen dann auch: Gegen Mosnang schafften sie ein 3:3-Unentschieden. Damit mussten sich Jonas Gerig und Yves Gnos mit dem 5. Schlussrang zufrieden geben. Altdorf III spielte eine sehr gute Saison und war stets an der Spitze dran, doch an diesem Finaltag wollte es für Jonas Gerig und Yves Gnos nicht ganz rund laufen.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.