12.11.2019 08:10 | Von: Michelle Marty

Urner Teams gewinnen in Prag

Am vergangenen Wochenende waren zwei Teams vom Radsport Altdorf in Prag im Einsatz. Zum einen spielten Roman Schneider und Yannick Fröhlich in der Elite, Valentin Stadler und Jan Brand waren bei den Junioren im Einsatz. Gleich beide Teams gewannen in ihrer Kategorie mit ihren tollen Leistungen.


Schneider/Fröhlich mit beinahe voller Punkteausbeutung

Für Roman Schneider und Yannick Fröhlich startete das Turnier am Samstagnachmittag. Der Auftakt verlief aber nicht ganz wunschgemäss, im ersten Spiel trafen die beiden nämlich auf das zweite Schweizer Team aus Möhlin. Hier konnten sich die Urner zwar viele Chancen erarbeiten, aber Tore vielen nicht so viele. Am Ende stand es 2:2-Unentschieden zwischen Möhlin und Altdorf. Weiter ging es für Schneider/Fröhlich dann mit der Partie gegen Brünn II. Hier trafen die Urner dann sehr souverän auf und konnten ohne Probleme mit 5:3 das Spiel für sich entscheiden.

Im dritten Spiel hiess es dann wichtige Punkte gegen Lustenau zu gewinnen. Der Auftakt gelang den Urnern gut, doch Lustenau blieb weiter dran und die Urner konnten sich nicht wirklich absetzen. 4:2 stand es zur Pause für Altdorf – In der zweiten Halbzeit gab es keine Tore mehr und somit konnten Roman Schneider und Yannick Fröhlich die nächste wichtige Partie gewinnen. Anschliessend wartete das französische Team aus Dorlisheim: Aber hier gewann Altdorf erneut souverän mit 5:2. Roman Schneider und Yannick Fröhlich waren nun voll in Fahrt und konnten auch gegen Brünn I äusserst klar mit 10:1 gewinnen. Somit stand bereits vor dem letzten Spiel fest, dass Die Altdorfer dieses Turnier gewonnen haben. Trotz allem wollten sie auch in der letzten Partie nochmals alles geben – Hier gewannen sie gegen die tschechischen WM-Vertreter klar mit 7:2. Am Ende siegten Roman Schneider und Yannick Fröhlich im internationalen Turnier in Prag klar vor Lustenau und Möhlin.

Stadler/Brand mit toller Vorstellung

Am letzten Sonntag, 10. November, waren dann noch die beiden Junioren Valentin Stadler und Jan Brand im Einsatz. Auch sie kämpften gegen fünf internationale Teams. Der Auftakt der beiden Urner war fulminant, denn sie konnten gleich im ersten Spiel gegen Svitavka (Tschechien) klar mit 8:2 gewinnen. Danach wartete das französische Team aus Dorlisheim auf Stadler/Brand. Auch hier zeigte Altdorf eine souveräne Leistung und gewann gegen die französischen EM-Teilnehmer mit 3:1. Im dritten Spiel trafen Valentin Stadler und Jan Brand dann auf Chrastava (Tschechien): Auch hier dominierten die Urner das Spiel und gewannen am Ende mit 6:3.

Anschliessend kam es dann zum wegweisenden Spiel zwischen Altdorf und Prag/Svitavka. Valentin Stadler und Jan Brand gewannen bis anhin alle drei Spiele – Prag/Svitavka hingegen hatte ein Unentschieden und zwei Siege auf dem Konto. Diese beiden spielten also somit bereits um den Sieg. Die Urner hatten das erste Mal etwas Startschwierigkeiten und somit konnte das tschechische Team erstmals in Führung gehen, doch die Urner konnten ausgleichen. Doch wiederum schafften die Tschechen die erneute Führung, aber Stadler/Brand schafften wiederum den Ausgleich. Am Ende trennen sich die beiden Teams mit 3:3-Unentschieden. Zuletzt wartete das letzte tschechische Team aus Prerov. Hier konnten die Urner am Ende mit 2:1 gewinnen und somit standen sie dann als Sieger dieses Turniers fest. Valentin Stadler und Jan Brand gewannen das Turnier in Prag souverän und setzten sich vor Prag/Svitavka und Dorlisheim.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.