28.10.2020 10:16 | Von: Michelle Marty

Zotter/Marty gewinnen Bronzemedaille

Am vergangenen Samstag, 24. Oktober, spielten die beiden NLA-Teams vom Radsport Altdorf im allesentscheidenden Schweizermeisterschafts-Final in Liestal. Altdorf II mit Beda Planzer und Fabian Hauri konnten 1 Punkt in diesen Tag starten, aufgrund der guten Leistung beim 1. Final.


Beda Planzer und Fabian Hauri (links vorne) erreichten bei ihrem letzten gemeinsamen Auftritt den 4. Schlussrang. Claudio Zotter und Simon Marty (rechts) gewannen mit ihrem tollen Auftritt die Bronzemedaille.

Altdorf I mit guten Auftakt

Für Claudio Zotter und Simon Marty lief in dieser Saison nicht ganz rund, doch als 5. Mannschaft schafften sie den Sprung in den SM-Final in Liestal. Im ersten Spiel trafen sie gleich auf die Titelfavoriten aus Pfungen, doch davon liessen sich die Urner gar nicht beirren und zeigten eine sehr gute Leistung. Leider konnten sie ihre Chancen nicht alle nutzen. Zur Pause stand es 3:1 für Pfungen. Auch in der zweiten Hälfte ging es ähnlich weiter. Altdorf I war vermehrt im Ballbesitz aber bei der Chancenauswertung haperte es ein wenig (3:5-Niederlage). Doch von dieser Niederlage erholten sich Zotter/Marty schnell und starteten fulminant in die Partie gegen Altdorf II. Altdorf I führte zur Pause mit 3:1. Am Ende der Partie gewinnt Altdorf I mit 4:3 gegen Altdorf II.

Dann folgte bereits das nächste Spiel gegen Winterthur. Den bisher guten Lauf wollten die Urner unbedingt weiter ziehen und weitere wichtige Punkte im Kampf um die Medaillen gewinnen. Zotter/Marty stellte sich als klar bessere Mannschaft heraus und konnte bis zur Pause bereits mit 4:0 in Führung gehen. Am Ende gewann Altdorf I das Spiel gegen Winterthur souverän mit 6:3. Zu guter Letzt folgte dann noch die Partie gegen Mosnang. Auch hier waren die Altdorfer sehr bemüht, doch Mosnang konnte immer wieder ihre Chancen verwerten – Am Ende verloren Zotter/Marty diese Partie mit 2:5. Aber mit den 6 wichtigen Punkten, welche sie an diesem Tag gewannen, war klar, dass sich Claudio Zotter und Simon Marty die Bronzemedaille sichern. Nach dieser etwas harzigen Saison konnte Altdorf I an diesem Tag eine sehr gute Leistung zeigen und sicherte sich somit Edelmetall. Altdorf I musste sich dabei lediglich von Mosnang (1. Rang) sowie Pfungen (2. Rang) geschlagen geben.

Planzer/Hauri mit letztem gemeinsamen Auftritt

Altdorf II mit Beda Planzer und Fabian Hauri können auf eine gute und konstante Saison zurückblicken. Als Aufsteiger aus der NLB konnten sie sich in ihrer ersten NLA-Saison gleich einen Finalplatz der besten fünf sichern. Das ist noch nicht genug, sie konnten gar an diesem Tag von 1 Bonuspunkt profitieren. Für Beda Planzer und Fabian Hauri war dies der letzte gemeinsame Auftritt, denn Beda Planzer hat sich entschieden seine Radball-Karriere zu beenden. In der ersten Partie gegen Altdorf I lief dies jedoch nur harzig an – zur Pause lagen sie mit 1:3 im Rückstand. Altdorf II konnte sich gar wichtige Chancen erarbeiten, aber es haperte bei der Chancenauswertung. Am Ende verloren Planzer/Hauri die Partie gegen ihre Vereinskollegen nur knapp mit 3:4. Anschliessend wartete gleich das Team aus Mosnang auf die beiden Urner. Dieses Spiel erwies sich erneut als spannendes Radball-Spektakel – zur Pause stand es dabei 0:0. Doch anschliessend gab es dann einige Chancen, aber die Partie blieb stets ausgeglichen. Am Ende verloren Beda Planzer und Fabian Hauri nur knapp mit 1:2 gegen die späteren Schweizermeister.

Weiter ging es dann gleich mit der Partie gegen Pfungen. Hier lief es aus Urner Sicht nicht ganz rund und Altdorf II konnte nicht wirklich ihre Chancen auswerten. Zur Pause lag Pfungen mit 3:0 in Front – In der zweiten Hälfte konnte sich dann Altdorf II nochmals etwas herantasten, aber mehr als zum 1:3 reichte es nicht. Somit ist der Traum einer Medaille verplatzt, aber klar war für Beda Planzer und Fabian Hauri, dass sie ihr letztes gemeinsames Spiel gewinnen möchten. Hier wartete dann noch der Gegner aus Winterthur. Altdorf eröffnete das Spiel fulminant und konnte bereits früh in Führung gehen, doch deutlich absetzen konnten sie sich bis zur Pause nicht (3:2-Führung). In der zweiten Hälfte zeigte sich Altdorf II erneut sehr sicher und war das bessere Team auf dem Feld. Aber auch Winterthur gelang es ab und zu Tore zu erzielen. 5:3 stand es kurz vor Schluss für Planzer/Hauri – in den letzten 10 Sekunden konnte Winterthur jedoch nochmals zum 4:5 verkürzen. Mit diesem 5:4-Sieg konnten sich Beda Planzer und Fabian Hauri in ihrer ersten NLA-Saison den sehr guten 4. Schlussrang sichern.


Die kleine Urner Garde in Liestal.

Beda Planzer beendet nach vielen erfolgreichen Jahren beim Radsport Altdorf seine Karriere. Dabei konnte er sehr viele Erfolge mit verschiedenen Partnern erreichen. Im Jahr 2018 konnte er mit Simon Marty die Bronzemedaille beim SM-Finale der NLA gewinnen. Im vergangenen Jahr wurde Beda Planzer mit Fabian Hauri Schweizermeister in der Nationalliga B und schaffte den Aufstieg in die NLA. Dabei konnten sie sich in ihrer ersten Saison in der Nationalliga A behaupten und schlossen die Meisterschaft auf dem 4. Rang ab.

NLB-Qualifikation in Altdorf

Die beiden Urner NLB-Teams waren dann noch am Sonntag, 25. Oktober, vor heimischem Publikum im Einsatz. Altdorf I mit Josip Bajo und Michael Grütter sowie Altdorf II mit Yannick Fröhlich und Ersatzspieler Timon Fröhlich. Altdorf I traf in der ersten Partie auf Mosnang III, wobei sie eine 2:7-Niederlage in Kauf nehmen mussten. Auch in der zweiten Partie lief es aus Urner Sicht nicht viel besser, denn sie trafen auf das starke Team Mosnang II – Hier mussten sie leider eine weitere 0:6-Niederlage in Kauf nehmen. Zu guter Letzt wartete dann aber noch der Gegner aus Pfungen – Hier konnten Josip Bajo und Michael Grütter nochmals dominieren und gewannen klar mit 6:4. Somit sichern sie sich 3 weitere Punkte. Somit schaffen die beiden den Sprung in den SM-Final knapp nicht und belegen den 7. Schlussrang.

Für Josip Bajo war dies auch sein letzter Auftritt, denn auch er beendet seine langjährige Radball-Karriere in diesem Jahr. Josip Bajo konnte während seinen Jahren für den Radsport Altdorf viele wichtige Erfolge erreichen.

Altdorf II qualifiziert sich für den SM-Final

Für Altdorf II spielte am Sonntag noch Yannick Fröhlich mit Ersatzspieler Florian Betschart. Auch sie hatten direkt zu beginn eine schwierige Aufgabe gegen Mosnang II hier mussten sie die Partie mit 4:7 aus der Hand geben. Anschliessend gelang Fröhlich / Betschart aber ein toller 7:3-Sieg gegen das starke Team Mosnang III. Zu guter Letzt konnten sie sich auch noch gegen Pfungen mit 6:2 durchsetzen. Somit sichert sich Altdorf II den 4. Tabellenrang und qualifiziert sich somit für den Schweizermeisterschafts Final der Nationalliga B.


Mitglied werden

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied bei Radsport Altdorf. Wir freuen uns auf Sie.

Tour d'Uri 2010

Swiss Cycling

Offizielle Website des Hallenradsports Schweiz (Swiss Cycling).

8. Tour d'Uri

Facebook Fanpage

Besuche die offizielle Fanpage auf Facebook und werde Fan von Radsport Altdorf.